TRAINEEPROGRAMME
Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok

Anne-Marie Darok | Redakteurin

Musik, Mode und auch ein bisschen Film - solange Adjektive nicht verboten sind, wird gerne über das (fast) komplette Kulturspektrum berichtet

anne-marie.darok (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

3 Stunden, 31 Songs - The Cure waren in Wien

  • Geschrieben in MUSIK
3 Stunden, 31 Songs - The Cure waren in Wien
The Cure sind eine Post-Punk-Institution. Die britische Band verkörpert alles, was man mit dem Genre assoziiert: Melancholie, Wildheit, Düsternis und Unkonventionalität. Und das machen sie nicht erst seit ein paar Jahren, sondern schon seit 1976 als die Boys erst 17 Jahre alt waren. Gut, da hießen sie noch Malice, aber nicht sehr lang. Das wahrlich Besondere an der Band ist…

Ghost kommen ins Grazer Orpheum

  • Geschrieben in MUSIK
Papa Emeritus III, nicht zu verwechseln mit den Vorgängern!
Wenn eine geliebte Band in die eigene Heimatstadt kommt, ist das immer eine große Sache. Vor allem, wenn die Heimatstadt Graz ist und dort meistens tote Hose herrscht, was die Indie-Band-Besuche anbelangt. Doch im Februar müssen die Musikliebenden aus der Steiermark endlich mal keinen Zug besteigen, um bei einem Mega-Konzerterlebnis dabei zu sein. Nein, Ghost kommen zu ihnen! Am 13.…

The Cure in Wien

  • Geschrieben in MUSIK
Nicht mehr 20, aber who cares?
Manchmal wünscht man sich, in einem anderen, vergangenen Jahrzehnt geboren zu sein. Zum Beispiel 1960 ist ein gutes Jahr, um geboren worden zu sein – vorzugsweise in England, Nähe Crawley. Man wird also in den Swinging Sixties groß und größer und irgendwann ist dann endlich 1979 und man wird Fan der ersten Stunde von einer der bedeutendsten Bands, die existieren.…

So war die Viennale 2015

The Diary of a Teenage Girl war eines meiner persönlichen Highlights auf der diesjährigen Viennale.
Nach zwei Wochen intensiver Kinoarbeit ging die Viennale am 5. November zu Ende. Das kann man mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge betrachten. Lachend, weil man nach endlosen Stunden des plattgedrückten Hinterns, nach einigen Enttäuschungen und nach viel Müdigkeit endlich wieder in die Realität zurückkehren kann. Weinend, weil die Möglichkeit Filme zu sehen, die bei uns nicht ins…

Viennale 2015: Tag 2-4 - Dokus und die Liebe zu einem Film

Der Nachtmahr
Die Viennale-Dokus haben oft nichts mit den Spätnachts-Fernsehdokus zu tun (Spiegel TV lässt grüßen), zu denen ich so gerne einschlafe. Und obwohl beide Arten ihre Vorteile haben, ist es auch mal angenehm, sich mit Themen zu beschäftigen, über die man sonst vielleicht gar nicht so viel erfahren würde. So war es am ersten Tag (siehe „The Look of Silence“) und…

Viennale 2015: Tag 1 - Menschen sind grauslig und grausam

Der erste Viennale-Tag ist immer ein ganz besonderer: Man ist geistig noch taufrisch, hat genug Proviant für den ganzen Tag im Kino eingepackt und auch die Filme begeistern noch ein bisschen leichter. Letzterer Punkt scheint aber nach einigen Jahren Viennale-Besuchs doch nicht mehr ganz so zu stimmen, schließlich waren heute drei von vier Filmen eher OK und nur einer richtig…

Chelsea Wolfe am 15. November in Wien

  • Geschrieben in MUSIK
Die dunkle Magierin
Chelsea Wolfe ist die Hohepriesterin des Drone-Neofolk-Metals und beehrt am 15. November Wien mit einem Konzert in der Arena. Natürlich ist es leicht, der King oder die Queen eines Genres zu sein, das man selbst erfunden hat, aber im Fall der düsteren Sängerin stimmt das so nicht ganz. Metal und Drone sind Genres, die eher von Musikern als von Musikerinnen…

Viennale 2015: Empfehlungen

Viennale 2015: Empfehlungen
Vom 22. Oktober bis zum 5. November öffnet Wien wieder seine Pforten für Filme aus aller Welt. Zwei Wochen Viennale bedeuten zwei Wochen voller cineastischer Momente, deren emotionale Spannbreite von überwältigend bis komplett verwirrt reicht. In viereinhalb Kinos (das Filmmuseum kooperiert zwar ebenfalls mit der Viennale, zeigt aber thematische Retrospektiven) treffen Kinofans aufeinander, manche stehen hoffnungsvoll in den Warteschlangen für…

Filmstart: Wie die anderen

Therapieszenen aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie Tulln.
"Wie die Anderen" behandelt den Arbeitsalltag der Tullner Kinderpsychiatrie. Dies ist eine Welt, über die weder viel gesprochen, noch viel berichtet wird. Aber es kann eben jedem Kind passieren, dass seine geistige Gesundheit leidet. Man hört und liest in letzter Zeit immer häufiger von Menschen, die zu ihren Depressionen, Burnouts und anderen Krankheiten stehen und nicht mehr stigmatisiert werden möchten.…

Wir sind die Roboter - Großraumdisco à la Zoot Woman

  • Geschrieben in MUSIK
Johnny Blake 2009, ziemlich ähnliches Outfit wie in 2015
Am 26. Januar beehrten die Erschaffer der Musikrichtung Electro-Clash das Wiener WUK. Zoot Woman, eine kleine, aber sehr feine Band aus England, ist schon seit 20 Jahren im Musikbusiness. Zwar kam ihr Debütalbum "Living in a Magazine" erst 2001 raus, aber auf diesem hatten sie einen neuen Sound kreiert. Electro-Clash ist eine Mischung aus Pop, Rock und hartem, altmodischen Elektronik-Tönen…
Diesen RSS-Feed abonnieren
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook