BÜCHERBÖRSE

Buchrezension "Das Pubertier"

"Das Pubertier" von Jan Weiler (c) Kindler Verlag
"Das Pubertier" von Jan Weiler

Wir alle haben sie mehr oder weniger durchlebt. Sie war jahrelang der Schrecken unserer Eltern, unserer Lehrer und, um ehrlich zu sein, unserer selbst. Wir haben darauf gewartet bis sie vorbei ist und den Tag gefeiert, an dem wir endlich erwachsen waren. Wir alle kannten, liebten und hassten sie: Die Pubertät.

Weiler mit neuem Buch und gleichem Erfolg

Jan Weilers Buch "Das Pubertier" erschien im Kindler Verlag und stürmte sofort die Bestsellerlisten. Der Journalist und Schriftsteller verfasste neben seinen beliebten Kolumnen auch den Erfolgsroman "Maria ihm schmeckt‘s nicht", der 2009 verfilmt wurde und knüpft nun an seine schriftstellerischen Erfolge an.
In seinem neusten Buch beschreibt der Autor seinen Alltag und vor allem, wie sich die Pubertät seiner Tochter Carla auf die Familie auswirkt. In 22 Episoden, die zuvor als Kolumnen unter dem Titel "Mein Leben als Mensch" in der "Welt am Sonntag" erschienen sind, gibt Weiler dem Leser einen heiter-ironischen Einblick in sein Familienleben. Und das ist mit einem "Pubertier", wie der Autor seine Tochter heimlich nennt, nimmt immer ganz so einfach.

Erwecke das (Puber-)Tier in dir!

Jeder kann sich an seine eigene Pubertät erinnern und genau deshalb ist dieses Buch so unfassbar lustig. Es versetzt uns in eine Zeit zurück, in der wir Zahnspangen hatten und unsere Eltern nicht ausstehen konnten. Weiler hat einen unverwechselbaren Wortwitz und fast jeder zweite Satz lädt zum Schmunzeln ein- nicht zuletzt weil er sich auch selber nicht immer allzu ernst nimmt. Besonders gelungen sind außerdem die Zeichnungen von Hafenbrak, die das Geschriebene untermalen.

Eine schnelle Lektüre - leider

Zugegeben, einige Passagen sind wirklich auf Klischees gebaut. Man hat den Eindruck, alle Jugendlichen werden über einen Kamm geschert und etwas übertrieben dargestellt. Dennoch bringt Jan Weiler Missverständnisse und Probleme bei der Erziehung von Kindern und Jugendlichen kurz, knapp und komisch auf den Punkt.

Das Buch lässt sich schnell lesen und das innerhalb von kürzester Zeit. Genau das ist schade, denn für einen stolzen Preis erwartet man ein etwas umfangreicheres Buch. Es ist klein und fein aber leider nur ein kurzer Spaß. Wer wieder einmal herzhaft lachen möchte, macht bei dem Kauf von "Das Pubertier" jedoch sicher nichts falsch.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook