BÜCHERBÖRSE

Buch des Monats – „KRASS“

Krass Augusten-Burroughs c Rowohlt-VerlagAugusten Burroughs schildert sein eigenes Leben als Jugendlicher, die Scheidung der Eltern, der psychotische Verfall der Mutter und schließlich die Abschiebung zum Psychiater. Umgeben von dessen eigenen und adoptierten Kindern, einquartierten Patienten und der homosexuellen Beziehung zum erwachsenen Sohn des Psychiaters beginnt für Augusten ein Art Endlosschleife. Wortwahl, Sprachstil und typisch jugendliche Bemerkungen lassen das Buch dabei tatsächlich abgründig krass erscheinen.

Stefanie Jennel

Stefanie Jennel | Redakteurin

stefanie.jennel (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook