BÜCHERBÖRSE

Potz Deibel Sakkerment

Ausschlaggebend war ein Tagebuch Piper Verlag
Ausschlaggebend war ein Tagebuch

Während die Schlacht am Piave im Jahre 1917 voll im Gange ist, hat der junge Paolo nur Augen für seine Cousine Giulia. Trotz der beiden Abenteurerlust und Verlangen nach einander jedoch zeigen sich immer mehr die Konsequenzen des Krieges und Paolo muss tun, was man als jungen Mann von ihm erwartet.

 „Der Krieg wird von Menschen gemacht“

Die gesamte Familie Spada muss in einem kleinen Zimmer ihrer Villa verweilen, während die Deutschen das eigene Haus besetzen. Lediglich durch das Nichtbeachten der Soldaten und durch Schweigen wollen sie ihre Würde behalten. Zunehmend entwickelt sich ein Netzwerk unter den Italienern, deren Häuser besetzt werden. Das Öffnen und Schließen bestimmter Fensterläden und das Auf- und Abhängen von Wäschestücken soll darüber Auskunft geben, wohin ein Soldatentrupp unterwegs ist.

Doch immer mehr entwickelt sich eine Beziehung zu den Soldaten, die die Villa für sich eingenommen haben. Gemeinsames Abendessen mit Geschichten aus Österreich und Ungarn erfüllen bald das italienische Heim. Als Paolo und sein Großvater allerdings beschuldigt werden, einen Feind zu verstecken, Zivilisten hingerichtet und Kirchen geschändet werden, gerät das Verhältnis schlagartig aus den Fugen.

 „Der Doppeladler ist entschlossen, Spuren zu hinterlassen“

Als der Autor Andrea Molesini zufällig das Tagebuch seiner Großmutter entdeckte und zu recherchieren begann, wusste er wohl kaum, damit den Grundstein zu einem derartig erfolgreichen Roman zu legen. Die Geschichte rund um den 17jährigen Paolo, seinen Großvater, den Freunden und Feinden im Krieg und den ganz persönlichen Problemen der Protagonisten in „Zu lieben und zu sterben“ wurde bereits mit dem Premio Super-Campiello, einem italienischen Literaturpreis, ausgezeichnet.

Zu persönlichen Lesungen kommt der Autor noch im November nach Deutschland. Wer von euch also Zeit hat oder zufällig im Nachbarsland unterwegs ist, Molesini ist am 27. November im Literaturhaus in München und am 28. November in Berlin zu hören!

Buchinfos
Zu lieben und zu sterben
Andrea Molesini
Piper-Verlag
20,60 Euro

Stefanie Jennel

Stefanie Jennel | Redakteurin

stefanie.jennel (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2011

Mehr in dieser Kategorie: « Blauwassersegler Top 10 Bücher 2012 »
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook