BÜCHERBÖRSE

Die böse Industrie

Ein neuer Blickwinkel auf Klimaerwärmung & Co. (c) Amalthea Signum Verlag
Ein neuer Blickwinkel auf Klimaerwärmung & Co.

Angstkampagnen von Politikern, Wissenschaftlern und der Wirtschaft sowie der Vorsatz zu Lüge, Betrug und grobfahrlässigem Handeln sind der Autorin zufolge heutzutage vor allem bei den Themen Nachhaltigkeit und Umweltmanagement aktueller denn je. Regula Heinzelmann, ehemalige Jurastudentin und Wirtschaftsjournalistin, widmet sich diesem Thema in ihrem neuen Werk „Die Ökotyrannen“.

Ökoterror und Klimahysterie

Von Klimahysterie ist Autorin Heinzelmann überzeugt. Sabotageaktionen gegen Industrieanlagen und Einzelpersonen sowie altbewährte Techniken, um die Bevölkerung in Angst zu versetzen und damit ihr Verhalten unter Kontrolle zu bekommen hält sie als die momentan großen Gefahren im Umgang mit Umweltangelegenheiten. Wichtiger wäre es allerdings, die „böse“ Industrie als Instanz zur Schaffung technischer Möglichkeiten für den Umweltschutz zu sehen, denn nur mit weltweit anwendbaren Methoden kann der Umwelt geholfen werden. So könne nicht nur viel Geld in die mittlerweile bereits hoch entwickelte Umwelttechnik investiert werden, sondern vor allem eine Grundlage für effizientes Umweltmanagement geschaffen werden.

Stellplatzobergrenzenverordnung & Co

Neben der viel diskutierten CO2-Erwärmungsthese beleuchtet das Werk weitere interessante Bereiche rund um die Umweltdebatte. EU Energiepolitik, neue Steuerregelungen und Energiestrategien sind ebenso Thema wie Endlagerkosten und -bestimmungen, Emissionszertifikate und Ablasshandel, Biotreibstoffe und Abwrackprämien, Biodiversität und nicht zuletzt natürlich die Frage nach der Sinnhaftigkeit neuer Kohlekraftwerke oder alternativer Energiequellen anstatt der Nutzung von Kernenergie. Stets im Hinblick auf Risikomanagement zeigt die Autorin schließlich auf, wie klassisches Umweltmanagement funktioniert.

Eine Herausforderung für die Leser

Regula Heinzelmann macht unterschiedliche Sichtweisen klar, bringt detailreiche Definitionen und interessante Quellen zu den besprochenen Inhalten und argumentiert nach jedem Absatz deutlich auch ihre eigene Meinung. Trotzdem ist es für den Leser eine Herausforderung, sich weder von den Contra- noch von den Pro-Meinungen zur Umweltdebatte, wobei die Contra eindeutig überwiegen, beeinflussen zu lassen. Das „böse“ CO2 und die „böse“ Industrie tun da wohl ihr Übriges.

Es gilt also, wie bei vielen Werken, aufmerksam zu lesen, die erhaltenen Infos durchaus kritisch zu prüfen und sich selbst eine Meinung zu bilden. Die Klima- und Umweltdebatte allerdings von einem neuen Standpunkt aus zu betrachten, dabei kann dieses Werk helfen.

Buchinfos

Die Ökotyrannen – Angstmacher und Besserwisser

Regula Heinzelmann

Amalthea Signum Verlag

19,99 Euro

Stefanie Jennel

Stefanie Jennel | Redakteurin

stefanie.jennel (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook