BÜCHERBÖRSE

Die Bewerbung als Trainee

Bei der Bewerbung als Trainee gelten die gleichen Regeln wie für den Direkteinstieg in den Job. Bevor du aktiv nach einer Traineeausbildung suchst, solltest du dir jedoch darüber klarwerden, welche Karriereziele du mit dem Programm verbindest.

Traineeprogramme gibt es heute fast schon wie "Sand am Meer" – die Kunst für Bewerber besteht darin, das persönlich passende Unternehmen und das richtige Programmprofil zu finden. Die meisten Unternehmen sind daran interessiert, ihre Trainees langfristig in die Firma zu integrieren und bauen mit den Programmen ihre künftigen Führungskräfte auf. Die Unterzeichnung des Traineevertrages ist also eine recht grundsätzliche Entscheidung für eine Branche, eine bestimmte Spezialisierung und oft auch schon für konkrete Karrierewege – viele Unternehmen schreiben ihre Traineeprogramme für bestimmte Fachbereiche aus.

© Wavebreakmedia - istock

Die passende Traineestelle finden

Wenn du deine persönlichen Karriereziele und deine Anforderungen an ein Traineeprogramm geklärt hast, geht es darum, den passenden Arbeitgeber zu finden. Traineeprogramme werden in der Regel ebenso wie offene Stellen auf den diversen Online-Jobportalen, auf den Karriereseiten der Unternehmen sowie in der Tagespresse ausgeschrieben. Ein Blick auf die Karriereseiten der Firmen, bei denen du dich als Trainee bewerben willst, lohnt sich vor dem Abschicken der Unterlagen auf jeden Fall – meist finden sich dort schon wichtige Hinweise auf Ausbildungsinhalte, den Ablauf des Traineeprogramms und seine Konditionen. Zur Bewertung der Qualität des Traineeprogramms empfiehlt sich außerdem etwas Internetrecherche. Wenn dann noch Unklarheiten über die Inhalte der Traineeausbildung bestehen, hilft ein Anruf in der Personalabteilung des Unternehmens weiter.

Die schriftliche Bewerbung als Trainee

Für eine Bewerbung als Trainee benötigst du die gleichen Bewerbungsunterlagen wie für jede andere qualifizierte Bewerbung auch. Der potentielle Arbeitgeber gibt in der Regel an, welche Form er sich dafür wünscht: Eine klassische Bewerbungsmappe, die per Post oder per E-Mail übersandt wird oder die Bewerbung über ein Online-Formular.

In die Bewerbungsmappe gehören:

– Das Anschreiben mit deiner Motivation für die Bewerbung.

Lebenslauf und Zeugnisse, aus denen dein akademisches und berufliches Profil sowie eventuell vorhandene berufliche Erfahrungen in prägnanter Weise deutlich werden. Wichtig: Bei einer Trainee-Bewerbung möchten die Unternehmen grundsätzlich auch das Abschlusszeugnis der Matura oder Berufs-Matura sehen. Zum Bewerbungszeitpunkt wirst du eventuell noch kein Zeugnis über deinen Hochschulabschluss haben – die Unternehmen wissen das und akzeptieren alternativ das letzte vorhandene Zwischenzeugnis in den von dir studierten Fächern. Das Abschlusszeugnis reichst du später nach.

– Eventuell eine sogenannte "dritte Seite" – ein Motivationsschreiben, in dem du erklärungsbedürftige Punkte oder spezielle Qualifikationen erläuterst, für die in deinem Lebenslauf nicht genügend Raum ist.

Welche Besonderheiten gibt es bei einer Bewerbung als Trainee?

Wichtig bei einer Trainee-Bewerbung ist oft der Faktor Zeit: Viele Unternehmen haben für die Bewerbungsverfahren feste Termine vorgesehen – wenn du sie verpasst, hast du zumindest im aktuellen Jahr für einen Einstieg als Trainee bei diesen Firmen keine Chance. Oft setzen die Unternehmen auch voraus, dass dein Studienabschluss nur eine bestimmte Zeit zurückliegt.

Idealerweise folgt der Beginn der Traineeausbildung relativ nahtlos nach dem Studienende – die Programme sind von den Firmen auch in dieser Art und Weise vorgesehen, obwohl meist auch ein späterer Einstieg möglich ist. Empfehlenswert ist daher, schon während des Studiums mit der Suche nach einer Trainee-Stelle zu beginnen und sich entsprechend zu bewerben. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du damit mindestens sechs Monate vor deinem Studienabschluss startest.

Zum Teil sind die Traineeprogramme nur für Bewerber bestimmter Fachrichtungen und mit einem bestimmten Notenspiegel offen – als Faustregel kann gelten, dass eine Bewerbung sinnvoll ist, wenn du solche Muss-Kriterien sowie etwa zwei Drittel der Gesamtanforderungen an geeignete Bewerber erfüllen kannst. Wenn du eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhältst, hast du die erste und wichtigste Hürde deiner Bewerbung als Trainee bereits gewonnen. In vielen Firmen schließt sich an den ersten persönlichen Kontakt auch ein Assessment Center zur Kandidatenauswahl für die Traineeprogramme an.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook