BÜCHERBÖRSE

Kennen Sie diesen Mann?

Kennen Sie diesen Mann? (c) Bastianow (Creative Commons - CC-BY-SA-2.5)

Es ist eine dringende Warnung an die Bevölkerung auszugeben. Ein halbnackter Mann nur mit einer Windel bekleidet und Flügeln auf den Rücken soll mit Pfeil und Bogen sein Unwesen treiben. Es handelt sich hierbei weder um die modische Neuerfindung des Hausverstands von Billa, noch jene des gruseligen Qualitätsüberprüfers von Merkur. Der Welt stockt der Atem.

Mittels hochentwickelter Bilderkennungssoftware konnte ein hochwertiges Phantombild angefertigt werden. Er stellt sich als Cupido, aber auch als Amor und Eros vor. Dabei gibt er sich je nach gewähltem Name als Italiener oder Grieche aus. Zeitweise schießt er mit an Pfeilen befestigten Herzen auf ledige Menschen. Diese sollten sich daher besonders vor diesem Mann in Acht nehmen. Es ist der Redaktion zugetragen worden, dass dieser befremdliche Mann in etlichen Lokalitäten zuschlagen wird, die geschaffen sind für sogenannte Valentinstags-Veranstaltungen wie etwa Restaurants, Kinos oder Clubs. 

Um diesen Mann weiträumig auszuweichen, empfiehlt es sich, folgende Tipps zu beherzigen: 

Ab ins All!

Technische Museum, 1140 Wien, Mariahilfer Straße 212

Im Technischen Museum läuft derzeit die Ausstellung "Space – Die Weltraumausstellung". Dabei entstehen so manche verträumte Augen bei Männern und Frauen - ganz ohne Cupido. Denn bei den interaktiven Stationen können die eigenen Austronautenfähigkeiten im Space Curl oder in der Dockingstation getestet, der Mars mit einem Mars-Rover erkundet und sogar virtuell ein eigenes Alien geschaffen werden. Das Beste an der ganzen Sache ist, dass heute jeder, der über ein Produkt der Österreichischen Lotterien verfügt, GRATIS Eintritt in das Technische Museum bekommt. Als Produkt zählen Quittungen sowie auch beispielsweise (aufgerissene) Brief- oder Rubellose und Lottoscheine. Diese müssen auch nicht aus der aktuellen Ziehung sein. Bis 18.00 kann Cupido damit wunderbar aus dem Weg gegangen werden.

Afro Queen Contest 2014

Reigen, 1140 Wien,  Hadikgasse 62, Ticket

Während Amor beim Speed-Dating verweilt, ist man bei diesem Schönheitswettbewerb vor ihm sicher. Hier geht es darum, dass die Bewerberinnen die Herzen der Jury in drei Runden gewinnen. In den ersten zwei Runden präsentieren sie "Fashion Designs" und in der zweiten Runde werden Strand- und Cocktailkleider gezeigt. In der dritten Runde versucht jede, mit Ihrem Talent zu überzeugen - wie beispielsweise Gesang, Schauspiel oder Tanz. Nach der Siegerehrung gibt es natürlich auch eine Afterparty, bei der zu African House, Soul, Funk, R'n'B, HipHop und vielem mehr getanzt werden kann. Im Vorverkauf kostet das Ticket 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro.

Isolde Walcher

Isolde Walcher | Redakteurin

isolde.walcher (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook