BÜCHERBÖRSE

Schottenrock ist Pflicht!

Thor? Foto: Robert Katzenbeisser
Thor?


Wien ist ja bekannt dafür, dass es viele Geschmäcker trifft und allzeit etwas auf die Beine stellt. Doch dieses Wochenende hat es in sich. Schon mal was von den „Internationalen Stadlauer Highland Games“ gehört?

Mit den österreichischen Meisterschaften finden diese im 22. Wiener Gemeindebezirk am Sonntag, den 30. September bereits zum 8. Mal statt. Über der Donau ist immer was los. Highland Games – das sind doch diese Spiele, die es in Schottland gibt, wo Männer in Schottenröcken Baumstämme und andere Dinge durch die Luft werfen. Und das gibt es in Stadlau?

Genau! Bei den Highland Games gibt es A-Heavy, B-Heavy und Damenbewerb, die sich durch die Gewichtsklassen unterscheiden. Wie heavy!

Bei allen dreien Wettbewerben treten die Sportler und Sportlerinnen in 6 Disziplinen gegeneinander an:

 

weight for height2 c robert katzenbeisserHochwurf/Weight vor Height

Bei dieser Disziplin muss ein 25 Kilogramm schweres Gewicht einarmig über eine Latte geworfen werden, deren Höhe rundenweise höher gestellt wird, bis es nicht mehr zu überwinden geht.

weight for distance c robert katzenbeisser

Weight for Distance/Weitwurf

So wie ein Gewicht in die Höhe geworfen werden kann, so kann es natürlich in die Weite befördert werden. In dieser Disziplin muss ein 12-25 kg schweres Gewicht an einer Kette einarmig so weit wie möglich geworfen werden. Ähnlichkeit mit dem olympischen Diskuswerfen ist vorhanden.

stoneputt c robert katzenbeisser

 

 

 

Steinstoß/Stoneputt

Dem olympischen Kugelstoßen recht ähnlich, muss ein 7-10 kg schwerer Stein einarmig soweit wie möglich gestoßen werden. 

cabertoss c robert katzenbeisser

Cabertoss/Baumstamm

Patrick Dempsey im Film „Verliebt in die Braut“ versuchte sich auch daran Baumstämme zu werfen, um seine beste Freundin, in die er sich verliebte, zu beeindrucken. In seinem Fall ging das gehörig schief, denn sein Baumstamm flog mit Karacho in ein Auto. Nur gut, dass in dieser Disziplin nur erfahrene Wettkämpfer und Wettkämpferinnen teilnehmen dürfen. Der Baumstamm muss so geworfen werden, dass er sich überdreht. Der oder diejenige die den schwersten Baum gerade überdreht, gewinnt.

Hammerthrow/Hammerwerfen

Das erinnert doch etwas an Thor und seinem Hammer. Wobei dieser Hammer aus einer Eisenkugel und einem flexiblen Stiel besteht. Hier müssen die Sportler und Sportlerinnen einen ca. 7-10 kg schweren Stielhammer aus dem Stand so weiit wie möglich werfen, wobei sie zum Schwung holen diesen über den Kopf anschwingen. Interessant: Aus diesem Wettbewerb entwickelte sich das olympische Hammerwerfen!


tire flip c robert katzenbeisserPowermedley

Dies besteht aus den drei Disziplinen Farmerswalk, Tire Flip und Stone of Manhood. 

Beim Farmerswalk werden pro Hand 170 kg (!!!) in Form von Gewichten, Betonkoffern, oder auch Fässer, Steine getragen. Beim Tire Flip muss ein großer Radladerreifen angehoben, aufgestellt und umgeworfen werden, also "geflipt" werden. Die Strecke wird vorher festgelegt und der Sportler oder die Sportlerin, der/die den Reifen am schnellsten über die Strecke flipt, gewinnt. Bei „Stones of Manhood“ müssen schwere Steine über Hindernisse gehoben werden oder auf erhöhte Ablagen gelegt werden.

Die Internationalen Stadlauer Highland Games finden am Sonntag, dem 30. September um 11:00 statt. Sensationell für den Studentenbeutel ist der Eintritt: Es kostet nur 1 Euro!

Es gibt die Möglichkeit ab 10.00 2 Trainings für 5 Euro zu absolvieren, um dann bei den Wettbewerben (Nenngeld 10 Euro pro Teilnehmer) mitmachen zu können. Dabei sollte bewusst sein, dass der Veranstalter jene Teilnehmer zu Ihrem Schutz zurückhält, die zu ungeübt sind. Schottenrock ist Pflicht! Gilt für Frauen UND Männer!

Weiters muss der geliebte Wauzi zuhause bleiben. Hunde sind am Gelände strikt verboten. Dieser soll ja auch nicht die Athleten und Athletinnen stören oder gar von einem Baumstamm getroffen werden.

 

Ort des Geschehens
Sportzentrum Stadlau
(Badewiese)
1220 Wien,
Erzherzog Karl-Straße 108
(26A, 26, S80 Haltestelle
Erzherzog Karl-Straße)

Infos gibt's unter

http://www.oelv.at/originalgames/index2.htm

Isolde Walcher

Isolde Walcher | Redakteurin

isolde.walcher (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook