BÜCHERBÖRSE

Ethnofest – 17.1. im Fluc – Eine Rückschau.

Das Wiener Fluc Bild: klubmoozak
Das Wiener Fluc

Das Ethnofest ist das Studierendenfest der Kultur- und Sozialanthropologie und findet prinzipiell jedes Semester statt. Beim Fest im Wintersemester 2013 war ich im Auftrag von UNIMAG unterwegs und habe nicht nur Studierende, sondern auch Irina S. und ihre KollegInnen, die das Fest diesmal organisierten, befragt.

Irina S. und die anderen Organisationstalente erklärten mir zum Beispiel, dass es das Ethnofest schon seit einigen Jahren gibt. Ursprünglich wurde es von der Institutsgruppe der KSA ins Leben gerufen und durch eben jene wird es auch am Leben erhalten.

Anfang jeden Semesters findet sich eine Gruppe aus den unterschiedlichsten Leuten zusammen, die dann das Ethnofest organisieren. Manche mit mehr, und manche mit weniger Erfahrung diesbezüglich. Dieses Jahr wurde die Gruppe durch einen Workshop der Instiutsgruppe zusammengestellt und es fanden sich sechs Erstsemestrige und zwei Fünfsemestrige, deren Ziel es war, ein nettes Fest aufzustellen, dass sich nicht zu teuer werden sollte, auf dem aber trotzdem tolle Musik, gute Getränke und Partystimmung geboten würde.

Aus eigener Erfahrung und auch der Meinung vieler Mitstudierender nach, ist dieses Vorhaben dieses Jahr mehr als gelungen. Bands wie CRiSO & The Vienna Allstars, die Mundwerk Crew und verschiedene Djanes sorgten für die Richtige Stimmung und füllten die Tanzfläche, aber auch die „Jamsession“ in der Gartenbar mit Glühwein fand großen Zuspruch. Das Ethnofest wurde vor allem als sehr verbinden beschrieben.

Die Veranstalter und Veranstalterinnen selbst haben ebenfalls hauptsächlich gutes Feedback bekommen und den Gewinn, ein paar tausend Euro, des Festes für wohltätige Zwecke gespendet.

Studis und Organisatoren sind also zufrieden gewesen mit dem diessemestrigen Ethnofest und ab März, da geht es dann wieder los, mit dem Organisieren.

Julia Kreuzer

Julia Kreuzer | Redakteurin

julia.kreuzer (ät) unimag.at

Studiert Kultur - und Sozialanthropologie an der Uni Wien

Liebt es anderen Ratschläge und Tipps zu geben, kennt die Lösung ihrer eigenen Probleme aber nur selten

Hasst Beistriche und Doppel S fast genauso sehr wie Zahlen

bei UNIMAG seit: September 2012

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook