BÜCHERBÖRSE

Call of Obama

brand-kommentarFrüher war für mich immer klar, dass Computerspiele Anleihen an der realen Welt nehmen. In letzter Zeit kommt es mir aber immer öfter so vor, als wäre es umgekehrt. Die Hinrichtung Osama Bin Ladens durch ein Team der Navy SEALs inklusive Live-Übertragung ins Weiße Haus könnte genauso aus „Call of Duty" oder „Medal of Honor" stammen.

Wenige Tage nach dem Erfolg der Operation findet sich online auch schon eine Map für „Counterstrike: Source", die das Terroristennest in der Nähe von Islamabad nachstellen soll. Die digitalen Grenzen zwischen Realität und Fiktion sind dünn geworden.

Jetzt ist der Endgegner erschlagen, die Guten haben gesiegt und wir können dabei zusehen, wie die Credits durchrollen. Zu blöd, dass die meisten Spiele heute nicht mehr ohne Fortsetzung auskommen.

 

Dominik Brand

Dominik Brand | Redakteur

dominik.brand (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook