BÜCHERBÖRSE

Top Sommergadgets 2013

Waterbuoy
Waterbuoy

Nach dem langen Winter gibt der Sommer jetzt so richtig Gas! Der Wind aus der Sahara bringt Temperaturen, die einem die FlipFlops unter den Füßen wegschmelzen lassen. Die beste Therapie gegen diese Hitze? AB INS BAD! Um den Tag in Bad, See oder Meer auch wirklich perfekt zu machen, könnten folgende Gadgets hilfreich sein.

Tansafe

Man ist im Schwimmbad. Egal ob allein oder in der Gruppe, meist muss man seine Sachen zurücklassen ohne jemanden zu haben, der darauf aufpasst. Immer wieder hält man beim Schwimmen inne. Dreht sich nervös zurück zum Handtuch und versichert sich das eh noch alles da ist und ob Handy, Schlüssel und Co nicht verschwunden sind. Durch dieses Gadget ist damit von nun an Schluss! Tansafe sieht aus wie eine stinknormale Sonnencreme, doch das Gefäß ist innen leer und deswegen ideal um Wertsachen darin zu verstauen. Nun sind die Wertsachen sicher, denn wer stiehlt denn schon Sonnencreme?
Zu erstehen gibt es das gute Stück unter anderem bei www.coolstuff.de um 9,99 Euro.

Fli Tunes

Dieses bemerkenswerte Gadget ist gleichzeitig Sportgerät und Launemacher. Es ist Frisbeescheibe und Verstärker in einem! Wenn man nach einer Runde Frisbee genug hat, lässt sich die flexible Innenseite mit einigen einfachen Handgriffen ganz leicht herausziehen. Dort kann man dann sein Handy platzieren, dessen Sound sofort verstärkt wird.
Dieses Gadget wurde bei unterschiedlichen Onlineanbietern zu je 20 Euro gesehen.

Waboba Extreme

Dieser kleine Ball sieht eigentlich aus wie ein ganz normaler Wasserball. Was unterscheidet ihn also von den anderen und verschafft ihm einen Platz unter den Top Sommergadgets 2013? Er saugt sich nicht mit Wasser voll und bleibt dort "hängen" wo er aufkommt. Der Waboba Extreme springt über die Wasseroberfläche! Je steiler er auf der Oberfläche aufkommt desto öfert hüpft er. Durch diese Zwischensprünge verleiht der Wasserball spielen wie Affenreizen eine ganz neue Dynamik.
Gesehen bei coolstuff.de um 5,90 Euro.

Waterbuoy

Wenn man sich in der Nähe von Gewässern aufhält, besteht immer folgende Gefahr: Etwas fällt hinein und wird nie wieder gefunden und gesehen. Besonders unangenehm sind solche Situationen beim Verlust von Haus und Autoschlüsseln. Doch auch dieses "Sommerrisiko" will uns ein Gadget von nun an nehmen. Die Waterbuoy verspricht, wenn sie zusammen mit dem daranbefestigten Schlüsselbund einmal ins Wasser fällt, an einem luftgefüllten Ballon wieder an die Wasseroberfläche zurückzutreiben und die das ewige Tauchen danach zu ersparen. Das Gas in dem Ballon gilt als ungefährlich und entsteht immer wenn die kleine Boje in Kontakt mit Flüssigkeit kommt. Einziger Nachteil auf den ersten Blick: Mehr als ein Kilo ist der Boje nicht zumutbar.
Gefunden unter anderem bei coolstuff. de um 16,90 Euro

Julia Kreuzer

Julia Kreuzer | Redakteurin

julia.kreuzer (ät) unimag.at

Studiert Kultur - und Sozialanthropologie an der Uni Wien

Liebt es anderen Ratschläge und Tipps zu geben, kennt die Lösung ihrer eigenen Probleme aber nur selten

Hasst Beistriche und Doppel S fast genauso sehr wie Zahlen

bei UNIMAG seit: September 2012

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook