BÜCHERBÖRSE
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 141

Spotify in Österreich - Ein Überblick!

Neue Musikplattform Spotify Bild: Spotify
Neue Musikplattform Spotify

Vor Kurzem startete der Musikstreaming-Dienst Spotify in Österreich und der Schweiz. Den Nutzern stehen laut eigenen Angaben 15 Millionen Songs zur Verfügung. Spotify unterscheidet sich nicht sehr von dem deutschen Streamingdienst simfy (13 Millionen Songs), auch die Preisgestaltung ist ähnlich. 

Allerdings bietet Spotify die Möglichkeit, die eigene Musiksammlung in den Spotify-Player zu importieren. Sollte es ein Album nicht auf Spotify geben und es ist lokal am Computer vorhanden, lässt es sich auch in Playlists integrieren.

Von der Basis-Version bis zum Premium-Modell

Spotify bietet drei verschiedene Modelle an, ein Basis- sowie zwei Premiummodelle. Mit der Basis-Version können Nutzer sechs Monate lang unlimitiert Musik genießen, allerdings mit Werbeunterbrechung. Danach wird auf 10 Stunden pro Monat bzw. fünf Abspielungen pro Titel reduziert. Mit Spotify Unlimited gibt es keine zeitliche Begrenzung mehr, auch die Werbung entfällt. Kostenpunkt pro Monat: € 4,99. Spotify Premium ist, wie der Name schon vermuten lässt, die Luxusversion des Dienstes. Premium bietet die gleichen Leistungen wie Unlimited, allerdings mit zwei weiteren Möglichkeiten. Playlisten haben einen Offline- Modus. Das heißt, du kannst dir das neue Album deines Lieblingskünstlers auf deinen Laptop laden, offline verfügbar machen und dann auch etwa im Zug, ohne Internetverbindung, genießen. Unterwegs ist ein gutes Stichwort, denn Spotify Premium bietet auch eine Handy-App für iOS, Android, Symbian, Windows Phone und Palm. Die App unterstützt das Streaming auch unterwegs. Aus Rücksicht auf den Akku ist davon allerdings abzuraten. Viel interessanter ist auch hier die Funktion, Playlists offline verfügbar zu machen. Die Playlists, die offline verfügbar sein sollen, sollten vorab über eine WLAN-Verbindung mit dem Smartphone synchronisiert werden, dann kann die App in den Offline-Modus gestellt werden. Es kommt zu keiner mobilen Datennutzung mehr. Spotify Premium kostet € 9,99 pro Monat und ist monatlich kündbar.

spotify client c spotify

Facebook-Konto als Voraussetzung

Seit dem Österreich-Start des Dienstes kann dieser nur mehr mit einem Facebook-Konto genutzt werden. Diese Vorgehensweise ist sicherlich nicht für jeden verständlich, auch das automatische Teilen der gehörten Songs auf Facebook hat schon einige Kritik im deutschsprachigen Raum hervorgerufen. Der Spotify Desktop Client, den es für Windows und Mac gibt, bietet einen zeitlich begrenzten Privat-Modus an, der keine gehörten Titel an Facebook sendet. Darüber hinaus lässt sich auch die Spotify-App auf dem Facebook-Profil oder der Facebook-Timeline jederzeit löschen. Eine Nutzung von Spotify ohne Facebook-Account ist leider nicht möglich - der deutsche Dienst simfy könnte hier für viele Benutzer eine Alternative sein, bietet er doch ähnliche Features, allerdings ohne den Import der eigenen Musik, die sich schon am Rechner befindet.Ob sich Spotify oder Streaming-Dienste allgemein in Österreich durchsetzten können, kann noch nicht beantwortet werden. Die USA, aber auch skandinavische Länder, sind Österreich diesbezüglich einige Jahre voraus. Die Preise sind wirklich in Ordnung, vor allem für Leute, die gerne Musik hören, neue Bands entdecken wollen und ihre Musik immer überall dabeihaben möchten. Wer kein Geld ausgeben möchte, kann immer noch die Gratisversion von Spotify nutzen bzw. Musik manuell synchronisieren.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook