BÜCHERBÖRSE

Künstliche Intelligenzen wie Siri und Iris

Künstliche Intelligenzen wie Siri und Iris
Künstliche Intelligenzen wie Siri und Iris

Dem Computer Leben einzuhauchen, war schon immer Thema von Science-Fiction, sei es in einem Buch oder einem Film. Die Entwickler von Apple und Android haben die ersten Schritte gemacht, um dies auf Smartphones Wirklichkeit werden zu lassen.

Wenn man von Künstlicher Intelligenz (KI) spricht, denken viele an den Film von Steven Spielberg A.I., bei dem eine Familie als Ersatz für ihren verstorbenen Sohn einen Roboter erhält. Eine KI muss nicht unbedingt ein Roboter sein, dies haben die Entwickler sowohl von Apple als auch von Android bewiesen. Beide Unternehmen haben eine KI entwickelt, mit der man mit dem Smartphone kommunizieren kann.

Siri ist der Sprachassistent von Apple. Mit dieser Anwendung können die User mit ihrem Gerät reden und ihm Befehle erteilen. Durch Spracheingabe können Termine, E-Mails oder SMS verfasst werden.

43 c www.siriscreenshot.com Teile Verschicke deine Screenshots an sirisiriscreenshot.com dafür gibt es eine App!

Neben dieser Hilfestellung beantwortet die KI auch Fragen zu ihrer eigenen Persönlichkeit. Die Antworten, die man erhält, sind sehr lustig und nicht immer gleich, denn das Programm wurde so entwickelt, dass es sich ständig weiter entwickelt. So antwortet sie einmal auf die Frage, was der Sinn des Lebens sei, mit „Ich weiß es nicht. Ich glaube aber, dafür gibt es eine App.“ und ein anderes Mal mit „Ich glaube, dass es Schokolade ist“. Gerüchte bestehen, dass sie diese Frage auch schon mit „42“ beantwortet hat, was Douglas Adams sicher gefreut hätte.

Das Konkurrenzprodukt funktioniert auf Geräten mit dem Betriebssystem Android und heißt Iris. Hierbei handelt es sich dabei um ein Palindrom. Diese Anwendung funktioniert auf ähnliche Weise wie Siri und wurde innerhalb von 8 Stunden von den Entwicklern auf die Beine gestellt. Iris wird ständig erweitert um mit Siri konkurrieren zu können.

Diese künstlichen Intelligenzen lassen Science Fiction wie in der TV-Serie Eureka wahr werden, wo der Sheriff in einem Haus lebt, das über eine künstliche Intelligenz, die denkt und fühlt, verfügt. Wer weiß, wie sich diese Technologie weiterentwickeln wird, es wird spannend sein, diese Entwicklung mit zu verfolgen.

Isabella Schranz

Isabella Schranz | Ressortleiterin Technik, Games & Gadgets

isabella.schranz (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook