BÜCHERBÖRSE

TechRumor: iPad 3

TechRumor: iPad 3 Bild: Isabella Schranz

Jeder Mensch liebt Gerüchte, wie „Wer hat etwas mit wem“. Auch in der Technikbranche dreht sich vieles um Gerüchte, nur geht es hier thematisch darum welche Firma welches neue Gerät mit welchen Spezifikationen auf den Markt bringt. Die Technikbranche lebt von den Gerüchten, denn diese geben dem Markt die Chance auf mögliche neue Ideen mit eigenen Innovation zu reagieren. 

Ein im Moment sogenanntes heißes Eisen ist das mögliche neue Apple iPad 3. Die Gerüchteküche rund um dieses Gerät ist sehr stark am Brodeln. Unzählige Gerüchte befassen sich mit diesem neuen Apple Produkt, doch bei nur wenigen dieser Spekulationen gibt es Überschneidungen. Viel mehr hat man bei einigen formulierten Gerüchten das Gefühl als würde einfach ins Blaue spekuliert werden, anstatt sich auf richtige Quellen zu berufen.

Überschneidungen werden schließlich aufgrund der Häufigkeit ihres wiederkehrenden Auftauchens als wahrheitsnah bezeichnet. So wurde spekuliert, dass mehr als nur ein iPad 3 sondern mehrere auf den Markt kommen sollen. Es soll ein Premium-Tablet zu einem entsprechenden Preis mit einem Dual-LED-Bildschirm, Quadcore-Prozessoren und einer verbesserten Akkuleistung auf den Markt kommen. Das zweite mögliche Tablet soll preislich im mittleren Segment liegen, über die Spezifikationen wurde bis jetzt wenig spekuliert.

Es stellt sich die Frage, ob sich zwei neue iPads, die im Prinzip eher als Luxustablets im Vergleich zur billigeren Konkurrenz gesehen werden, auf dem Markt etablieren können. Vor allem da spekuliert wird, dass das iPad 2 gleichzeitig als ein Low-Budget-Produkt weiter auf dem Markt bestehen bleiben soll. Als Resultat würde es dann nicht nur ein Tablet von Apple auf dem Markt geben, sondern drei, die sich gegenseitig die Kunden ausspannen würden und daher könnte keines dieser Produkt zu einem Erfolg werden, da die Nachfrage für jedes einzelne vielleicht zu gering bleiben würde. Für Apple würde sich mit einem Low-Budget-Tablet, aber der Vorteil ergeben, jetzt auch im untersten Segment ein Tablet anbieten zu können. Das iPad 2 würde dann mit Tablets, wie dem Amazon Fire sowie anderen billigeren Geräten konkurrieren. Das Luxus-Gerät würde in diesem Segment den Marktpreis enorm mitbestimmen und hätte damit viel Einfluss auf neue Produkte, die in diesem Bereich auf den Markt kommen.

Weiters wird spekuliert, dass die neuen iPads im Februar auf den Markt kommen sollen. Genauer gesagt, sollen sie am Geburtstag von Steve Jobs veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung an diesem Tag könnte den neuen Produkten helfen sich auf dem Markt zu etablieren. Dadurch würde ein sentimentaler Effekt generiert werden mit dem User die neuen Produkte ansprechender finden könnten. Dies ist vielleicht auch der Gedanke hinter einem solchen Release-Datum, man wird sehen, was dabei herauskommt.

Es bleibt abzuwarten, wann und wie viele iPads wirklich veröffentlicht werden. Die neuen iPad-Varianten werden mit Sicherheit sehr viel Einfluss auf den Markt haben und diesen verändern. Bis Februar bleibt noch viel Zeit in der noch viel spekuliert werden wird und was als nächstes kommt, wird vielleicht noch unglaublicher sein als das vorherige Gerücht.

Isabella Schranz

Isabella Schranz | Ressortleiterin Technik, Games & Gadgets

isabella.schranz (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook