BÜCHERBÖRSE

App des Monats: runtastic

Der runtastic Startbildschirm am WindowsPhone. Bild: Runtastic
Der runtastic Startbildschirm am WindowsPhone.


Juhu, die ersten Sonnenstrahlen sind da! Statt in dunklen Hörsälen zu sitzen, wäre es viel schöner, etwas im Freien zu unternehmen. Laufen zum Beispiel, oder Radfahren. Wer sein Training dokumentieren und mit Freunden teilen möchte, der kann das jetzt mit dem Smartphone machen.

Runtastic-User müssen sich zuerst registrieren, damit sie die App nützen können. Dann erscheint der Startbildschirm, wo man die Sportart auswählen kann. Von hier aus wird das Training auch gleich gestartet. Vier personalisierte Felder zeigen dem Sportler aktuelle Geschwindigkeit, Höhenmeter, verbrauchte Kalorien, Durchschnittsgeschwindigkeit und Herzfrequenz. Die Zeit und die Streckenlänge werden immer angezeigt. Zusätzlich zeichnet runtastic die Strecke auf einer Google Map ein.

Prüfbarer Trainingserfolg mit Musik

Während des Trainings sieht man nicht nur diese statistischen Werte, man kann auch Pausen einlegen. Runtastic ermöglicht es ausserdem, direkt auf den Musikplayer des Smartphones zuzugreifen. So hat man immer den passenden Soundtrack zum Sport und muss nicht auch noch einen MP3 Player mitnehmen.

Wird das Workout beendet, fragt runtastic nach der Beschaffenheit der Strecke und wie man sich beim Sport gefühlt hat. Temperatur und Wetterlage erkennt die App automatisch. Wer möchte, kann auch noch Notizen zur Trainingseinheit hinzufügen. Anschließend wird die Einheit im runtastic-Account gespeichert und nach Wunsch auf Facebook oder Twitter geteilt.

Im runtastic Account werden alle Aktivitäten zu einer Statistik zusammengefasst. So kann man auf runtastic.com jederzeit nachsehen wie oft man trainiert hat und wie sich das Training entwickelt hat.

Smartphones c runtasticViele Extras möglich

In der Pro-Version der App werden Funktionen, wie Sprachausgabe, Motivationen, GeoTagging und Pulsanzeige freigeschaltet. Zusätzlich gibt es noch eine Gold-Mitgliedschaft, die erweiterte Statistiken und Leistungsberichte, bessere Vergleichsmöglichkeiten und verbilligte Trainingspläne beinhaltet. Im runtastic-Shop kann man zudem kompatible Pulsuhren, Brustgurte und sonstiges Zubehör erstehen.

Die App ist für iPhone, Android, Blackberry, WindowsPhone7 und bada erhältlich. Die Pro-Version kostet €3,99. Eine Gold-Mitgliedschaft kostet aktuell zwischen €2,90 und €6,63 pro Monat, je nach Vertragsdauer.

Maria Rabl

Maria Rabl | Redakteurin & Content-Managerin

maria.rabl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

Mehr in dieser Kategorie: « Techrumor: Wii U TechRumor: Google »
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook