BÜCHERBÖRSE

Ist das iPhone5 wirklich das beste Smartphone aller Zeiten?

Stevo Jobs bei der Präsentation des iPhone4 Bild: Matthew Yohe
Stevo Jobs bei der Präsentation des iPhone4

Angepriesen wurde das aktuelle iPhone von Apple als ein neuer Meilenstein im Smartphone-Bereich. Man sei der Konkurrenz weit voraus, hieß es bei der Präsentation des iPhone5. Jetzt, vier Monate nach dem Launch, ist es Zeit Bilanz zu ziehen. Was sind die größten Kritikpunkte? Wie lauten die Treueschwüre der Anhänger?

Grundsätzlich fällt das Urteil über das iPhone5 positiv aus. Die Internetforen sind verdächtig still, waren sie früher mit Nachrichten über explodierende Geräte voll. Es sind Kleinigkeiten, die es zu bemängeln gilt. Fraglich bleibt, ob Apple all diese Kritikpunkte bis zum Release des iPhone5S im März 2013 lösen wird. Über Manches wird man sich wohl noch über die nächsten Jahre und Modelle hinweg ärgern müssen.

So etwa über die geringe Akkulaufzeit, die ein Grundproblem aller Smartphones ist. Besonders seit dem iOS-Update auf 6.0.2 wird in Internetforen über das iPhone5 als Energiefresser gelästert. Selbst bei nur spärlichem Einsatz bleibt der tägliche Gang zur Steckdose nicht erspart. Eine echte Neuerung werden wir wohl erst beim iPhone6 sehen, bei dem eventuell eine speicherstärkere Akku-Version eingebaut sein könnte.

Das ist sicherlich das größte Manko des iPhone5. Als weiteren Kritikpunkt kann man die Probleme mit dem Standy-By-Button sehen. Dieser funktioniert bei manchen Anwendern nicht mehr. Man vermutet einen Softwarefehler dahinter, es könnte aber auch einfach eine Verschleißerscheinung sein, wie man sie beim ganzen Gerät beobachten kann. Das iPhone5 zeigt sich sehr kratzeranfällig. Ohne Hülle sollte man das Handy nicht mit sich herumtragen, sonst wirkt die Hochglanzhülle schnell abgenutzt. Ob diese Materialschwäche behoben wird, bleibt fraglich. Apple will mehr ins Billig-Segment vorstoßen und wird sicher am Gehäuse sparen, denn technisch will man weiterhin vorne mit dabei sein.

So fällt auch bei manchen Geräten ein leichter Gelbstich am Display ins Auge. Er ist jedoch nur schwer zu erkennen, ein echter Nachteil ist hier nicht auszumachen. Das Display ist weiterhin eines der besten am Markt und zeigt sich, im Gegensatz zur Hülle, sehr resistent.

„Unsere Kunden sind mit dem Apple-Smartphone durchgehend zufrieden. Es gab kaum Reklamationen. Auch die Lieferengpässe zu Beginn sind vorbei, somit hat sich die Wartezeit extrem verkürzt“, so Experte Manuel Frisch bei A1 / iPhones.

Langzeittests gibt es derweil bei heutigen Smartphones so gut wie gar nicht. Nach spätestens einem Jahr erscheint die neue Generation des Geräts, das Handy landet entweder im Müll oder wird als Zweit- oder Dritthandy eingesetzt. Deshalb kann man auch nicht sagen, dass sich Apple-Handys stets widerstandsfähig dem Zahn der Zeit gegenüber zeigen.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook