BÜCHERBÖRSE

Die Technik-Stars im Büro

Die Technik-Stars im Büro Bild: Th. Reinhardt / pixelio.de

Licht und Wirkung

Mit der richtigen Beleuchtung des Arbeitsplatzes können nicht nur Kosten gespart, sondern auch Mitarbeiter beeinflusst und motiviert werden. Bei falscher oder nicht ausreichender Beleuchtung klagen viele über Kopf- und Augenschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Zahlreiche Untersuchungen konnten die Wirkung des richtigen Lichtes und der Beleuchtung am Arbeitsplatz belegen: Mitarbeiter sind leistungsstärker, können sich besser konzentrieren und klagen weniger über körperliche Beschwerden. Immer beliebter sinddynamische Lichtsysteme wie jenes von Philips, die sich die Anpassung der künstlichen Beleuchtung an natürliche Veränderungen zum Ziel gesetzt haben. Unterschiedliche Farben und Lichtstärken aktivieren den Körper und sind Balsam für das Wohlbefinden. Technisch gesehen werden in den zukunftsweisenden Systemen zwei verschiedene Lampen (eine warmweiß und eine kaltweiß) stufenlos miteinander in unterschiedlichem Verhältnissen gemischt. Die Leuchten können je nach Lust und Laune eingestellt werden oder man lässt ein bestimmtes Programm ablaufen. Gesteigerte Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit gehören zu den positiven Folgen.

Ganz Ohr

Integrierte Soundsysteme, wie sie Teufel oder Sonos anbieten, geben Usern die Möglichkeit ihre privaten Musiksammlungen ganz einfach vom Smartphone oder Ipod abzuspielen, Online-Radio oder Dienste wie Juke oder Aupeo per Lausprecher zu genießen Über Wireless LAN können diese intelligenten Lautsprecher-Boxen gesteuert werden, die Bedienung erfolgt über Computer oder Smartphone. In Punkto Qualität und Preis sind der Auswahl keine Grenzen gesetzt. Gute Produkte sind bereits relativ preiswert erhältlich. Ein Preisvergleich lohnt sich aber auf jeden Fall.

Trinkoasen

Damit auch im Büro nicht auf das Trinken vergessen wird, versuchen viele Betriebe durch intelligente Trinkwassersysteme für das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter zu sorgen. Hersteller wie zum Beispiel Waterlogic bieten Wasserspender an, die einen fixen Wasseranschluss haben, in der Anschaffung zwar teuer sind, sich aber langfristig gesehen lohnen. Besonders positiv hierbei ist auch die Umweltfreundlichkeit des Produkts: Zusätzlicher Abfall in Form von Plastikwassergallonen oder Wasserflaschen kann so vermieden werden.

Stift hört mit

Für alle jene, die bei stressigen Meetings kaum dazu kommen sich alle wichtigen Informationen genau zu notieren, schafft der Smartpen Abhilfe. Dieser scheinbar simple Kugelschreiber hat es in sich: Er erfasst alles digital, was gesprochen wird und was man mit ihm notiert – sogar Zeichnungen und Diagramme. Die Notizen werden dann am Computer synchronisiert. Zum Abspielen kann man etwa auf ein Wort aus der Mitschrift klicken, um die Audio-Wiedergabe an der entsprechenden Stelle zu starten. Kompatibel ist der Smartpen auch mit Evernote. Alle Ideen und Informationen, alles was man gern liest und hört, kann so schnell und einfach gespeichert und überall abgespielt werden.

Schlüsselloser Zutritt

Jedes moderne Auto lässt sich mittlerweile danke schlüssellosem System öffnen. Dieser Trend ist nun auch bei Immobilien wie etwa Büros feststellbar. Sorex Wirelessbietet hier das passende Produkt. Mit einer kleinen Sende- und Empfangseinheit und einem elektrischen Türöffnungssystem wird aus jedem Handy ein smarter Schlüssel. Nähert man sich der Tür geht sie automatisch auf. Nahezu jedes Mobiltelefon kann mit dem WirelessKey zu einem elektronischen Schlüssel umfunktioniert werden

iPhone-Beamer

Sieht fast aus wie eine Schutzhülle für das iPhone, ist aber ein sogenannter Pocket-Beamer. In der Plastikhülle, die das Smartphone umgibt, ist ein Akku und eine Beamer-Linse eingebaut (Anbieter z.B. TrekStor). Damit können Urlaubsfotos genauso wie Präsentationen oder Diagramme rasch und unkompliziert direkt vom Handy auf die Wand projiziert werden. Willkommen in der Zukunft!

HD Videokonferenz

Um Flugkosten zu sparen und auch die Umwelt zu schützen versuchen Unternehmen vermehrt Videokonferenzen zu nutzen und dadurch die Anzahl der Flüge zu Kooperations- und Geschäftspartnern zu verringern. Hersteller wie Cisco bieten mittlerweile hochprofessionelle Conferencing-Systeme an, bei denen man das Gefühl bekommt, gemeinsam mit dem Vorstand in Shanghai und dem technischen Bereichsleiter in Boston an einem Tisch zu sitzen. Authentisch wird das allerdings erst ab einer gewissen Qualitätsstufe, die weit über Skype und Co. liegt. Auch hier lohnt sich ein Preisvergleich zwischen den verschiedenen Anbieter solcher Systeme.

Digitale Verdampfer

Luftbefeuchter sind im trockenen Büroalltag oftmals ein Segen. Genial sind allerdings digitale Verdampfer, welche die Luftfeuchtigkeit automatisch regeln. Der Nutzer kann die gewünschte relative Luftfeuchtigkeit, zwischen 30 und 70 Prozent, einstellen. Durch das Aufkochen des Wassers werden Bakterien getötet, die Entkalkung passiert ebenso automatisch. Die Geräte sind technisch einwandfrei und tatsächlich praktisch. Durch chices Design machen sie so manches Büro um einiges moderner.

„In den letzten Jahren ist ein deutlicher Umschwung zu erkennen. Das 08/15 Büro hat ausgedient und immer mehr Arbeitgeber kümmern sich darum, den Arbeitsplatz so attraktiv wie möglich zu gestalten. Hier sind vor allem viel Platz – für viele Extra-Zimmer wie „Think Tubes“ oder kreative Zonen – und Individualität gewünscht. Jeaußergewöhnlicher, spannender und origineller, umso besser“, kann Expertin Pichler von BAR Immobilien in Wienberichten.

Mit diesem Team an Technikprodukten ist jedes Büro ganz vorne dabei. Sie helfen den Arbeitsalltag effizient und produktiv und mitunter auch ein wenig unterhaltsamer zu gestalten. Bloß die Arbeit muss man noch selbst erledigen …

 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook