BÜCHERBÖRSE

Der Karriereherbst ruft

Heike Schreiner, Leiterin des Career Centers an der WU (c) ZBP
Heike Schreiner, Leiterin des Career Centers an der WU

Am 14. November geht die Career Calling, die Karrieremesse von WU, TU und Boku am neuen Standort über die Bühne. Am Gelände der Messe Wien erwarten die Besucher zahlreiche Neuerungen. Wir haben mit Heike Schreiner, Leiterin des Career Center der WU, über Neues, Bewährtes und Vergangenes gesprochen.

Was bietet die neue Location?
Die Messe ist viel übersichtlicher, strukturierter und alles ist auf einer Ebene zu finden, wodurch sich auch die Unternehmen besser präsentieren können. Und aufgrund der Nähe kann man auf dem Weg zur Career Calling gleich den neuen Campus besichtigen.

Gibt es noch weitere Neuerungen?
Die Aussteller werden immer internationaler, trotzdem sind circa 88% Stammaussteller die immer wieder kommen, weil sie die Messe schätzen und weil sie laufend gutes Personal suchen. Unter dem Stichwort „Recruitainment“ erwarten die Studierenden erlebbare Produkte. Die Unternehmen werben mit allen Mitteln um die besten Köpfe, wodurch eine Art von „Jahrmarktcharakter“ entsteht.

Und wie steche ich auf diesem Jahrmarkt unter 5000 Bewerbern hervor?
Hauptsächlich sollte man persönlich und authentisch bleiben! Die Unternehmen sehen die Besucher nicht als Masse und selbst wenn man orientierungslos ist, wird man von ihnen herzlich empfangen. Für die erste Orientierung bis zum fixen Plan - die Messe ist für alle die geeignete Anlaufstelle.

Wobei unterstützt das Career Center im Vorfeld ?
Wir geben Kleidungstipps, bieten individuelle CV-Checks an oder beraten bei Zeitplanungsfragen, sprich: von banalen bis hin zu konkreten Problemen stehen wir den Studierenden zur Seite.

Wie sahen die Anfänge der Career Calling aus?
Die erste Messe fand schon im Jahre 1985, damals noch an der WU und mit Holzbuden wie auf einem Bauernmarkt statt. Seitdem hat sich viel getan: Vor allem die Messestände werden immer hübscher, bald gab es ein offizielles Messegelände und der Name wurde 2008 von „Absolventenmesse“ zu Career Calling geändert, weil wir ein breiteres Publikum ansprechen wollten. Und wenn ich heute Unternehmensvertreter treffe, die ihren Job auf der Messe gefunden haben, dann weiß ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind!

 

Katia Kreuzhuber

Katia Kreuzhuber | Redakteurin

katia.kreuzhuber (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2012

 

"I don´t know where I´m going, but I´m on my way!"

Und der ist zum Beispiel gerade ein Bachelor der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft gespickt mit ein wenig Germanistik und Psychologie und wird im Herbst mit einem MA Austrian Studies fortgesetzt.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook