TRAINEEPROGRAMME

Mein perfekter Mix: Marktmanagerin bei MERKUR!

Patricia Löbel, MSc, ist eine von vielen weiblichen Führungskräften bei MERKUR. Sie hat das MERKUR MarktmanagerInnen-Traineeprogramm im September 2017 erfolgreich absolviert und wird zukünftig den neuen MERKUR Markt in Gmünd als Marktmanagerin führen.

Warum haben Sie sich für das Traineeprogramm bei MERKUR entschieden?

Nach meinem Studium wollte ich schon immer im Lebensmitteleinzelhandel Fuß fassen und das Jobinserat weckte sofort mein Interesse. Ein Mix aus Paperwork, Personalführung und Managementaufgaben, z.B. Optimierung von Arbeitsabläufen, PEP, Recruiting, Personalentscheidung, Integration und Entwicklung, sowie Aufenthalt auf der Fläche.

Was waren die größten Herausforderungen während des Traineeprogramms?

Man muss sich schnell mit dem Sortiment, den Arbeitsabläufen, den Kennzahlen, der Organisationskultur auseinandersetzen und Informationen sammeln. Anfangs hatte ich befürchtet, dass man als „branchenexterne Frau“ vielleicht nicht so akzeptiert wird. Ich denke, dieses Klischee konnte ich widerlegen.

Wie wird man auf die Führungsrolle bei MERKUR vorbereitet?

Es werden sehr viele Seminare angeboten, die vor allem das Thema „Führung“ aufgreifen. Man lernt wie man mit bestimmten Situationen umgeht, welche Auswirkungen gewisse Handlungen verursachen und wie man diese reflektiert. Durch die Filialrotation lernt man sehr viele erfahrene Führungskräfte intensiv kennen, die einen unterstützen und Ratschläge geben.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag als Marktmanagerin aus?

Einen routinemäßigen Tagesablauf gibt es nicht und das macht die Arbeit für mich auch so spannend. Man nimmt sich diverse Dinge vor – dann kommen 10 unerwartete Sachen dazwischen. Tagesumsätze, Kassaabrechnungen, tägliche Inventurkontrollen, Rundgänge in der Filiale und visuelle Qualitätskontrollen sollten jedoch täglich gemacht werden.

Was macht Ihrer Meinung nach eine gute Führungskraft aus?

Das ist schwierig zu beantworten....

Jedenfalls muss diese Führungskraft nicht zwingend männlich und mittleren Alters sein :)

Zahlenaffinität, hohe soziale Kompetenz, Vorbildwirkung, Ehrlichkeit und Fairness, sowie Denken wie ein „selbständiger Unternehmer im eigenen Unternehmen“. Den Informations- und Wissensfluss sollte man als Führungskraft nie unterbrechen und sich und sein Handeln immer reflektieren.

Sehr viel, aber ich denke, ein gesunder Mix aus allem macht es aus.

Worauf kommt es an, wenn man bei MERKUR erfolgreich sein möchte?

Ein gewisses Maß an Flexibilität, Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und Spaß an der Arbeit.

Welche Ratschläge haben Sie für zukünftige BewerberInnen für den Bewerbungsprozess bei MERKUR?

Ehrlich und authentisch sein!

Promotion

*** Bezahlte  Anzeige ***

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook