TRAINEEPROGRAMME

Hays Fachkräfte-Index 1/2019: Arbeitsmarkt für Fachkräfte von schwacher Konjunktur unbeeinflusst

Die Nachfrage nach Spezialisten auf dem heimischen Arbeitsmarkt hat sich gegenüber dem 4. Quartal 2018 leicht verbessert. Konkret erreichte der Hays-Fachkräfte-Index mit Ende März 140 Punkte zu 129 Punkte im letzten Quartal 2018.

Mark Frost, Hays ÖsterreichMark Frost, Geschäftsführer Hays Österreich zu den neuen Erhebungsdaten: „Neben einer allgemeinen Welthandelsflaute sehen wir auch in Österreich einen konjunkturellen Abschwung. Hinzu kommt die Produktionsschwäche in der Automobilindustrie, speziell jener in Deutschland. Andererseits bleibt die Stimmung in der heimischen Exportwirtschaft weiterhin gut. Umso erfreulicher ist es daher, dass sich der Expertenmarkt in Österreich weiter stabil entwickelt.“

Weiterhin gestiegen ist die Nachfrage nach IT-Fachkräften, der Anstieg betrug 13 Indexpunkte zum Vergleichsquartal des Vorjahres. Gesucht wurden vermehrt Finance-Experten (+2 Indexpunkte), aber auch Sales- und Marketing Spezialisten (+7 Indexpunkte). Erneut rückläufig war der Bedarf bei Ingenieuren (- 11 Punkte).

Die genauere Betrachtung der vier erhobenen Experten-Felder liefert für das erste Quartal 2019 im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres folgende Daten:

Information Technology: Hier gab es bei Security Spezialisten ein kräftiges Nachfrageplus 117 Indexpunkte. Zuwächse gab es auch bei Datenbankentwicklern (+67 Indexpunkte) und IT-Architekten (+51 Indexpunkte). Rückläufig war hingegen die Suche nach Mobile Entwicklern (-13 Indexpunkte), Java-Entwicklern (-10 Indexpunkte) und Anwendungsentwicklern (-6 Indexpunkte).

Engineering: Nur drei Skills verliefen in diesem Fachbereich positiv – Versuchsingenieur (+40 Indexpunkte), Elektroingenieur (+21 Indexpunkte) und Bauingenieur (+17 Indexpunkte). Die Mehrheit der Positionen verzeichnete Rückgänge. Besonders hoch fiel dieser aus bei Konstruktionsingenieuren (-52 Indexpunkte), Maschinen-/Anlagenbauingenieuren (-51 Indexpunkte) sowie Verfahrens-/Prozessingenieuren (-30 Indexpunkte).  

Finance: Das leichte Plus in der Gesamtbewertung spiegelt sich auch in den Detailergebnissen wider. Besonders gestiegen ist dabei der Bedarf an Risikomanager (+36 Indexpunkte), Wirtschaftsprüfer (+34 Indexpunkte) und Finanzberater (+17 Indexpunkte). Die Nachfrage nach Buchhalter stieg nur um 2 Indexpunkte an, bei Controllern verringerte sie sich um 9 Indexpunkte.

Sales & Marketing: In diesem Tätigkeitsfeld wurden erneut Online Marketing Manager (+39 Indexpunkte) am häufigsten benötigt, gefolgt von Vertriebs-/Salesmanager (+21 Indexpunkte) sowie Marketing Manager (+16 Indexpunkte).

Über die Erhebung

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der index Internet und Mediaforschung GmbH für Hays. Einbezogen werden Stellenanzeigen der meistfrequentierten Online-Jobbörsen und aus Tageszeitungen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1.Quartal 2015.

Über Hays

Hays plc ist ein weltweit führender Personaldienstleister für die Rekrutierung von hoch qualifizierten Spezialisten. Hays ist im privaten wie im öffentlichen Sektor tätig und vermittelt Spezialisten für Festanstellungen, Projektarbeit und in Arbeitnehmerüberlassung. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 11.000 Mitarbeiter in 33 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2017/2018 Erlöse in Höhe von 6,50 Mrd. Euro. In Österreich vermittelt Hays Spezialisten aus den Bereichen IT, Engineering, Life Sciences, Finance, Sales & Marketing und Retail.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook