BÜCHERBÖRSE

Karriere mit Wirtschaft

"Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind." (Henry Ford)

Bei vielen Studierenden, die sich für ein wirtschaftswissenschaftliches Fach entscheiden, steht dieser Gedanke des großen US-amerikanischen Autobauers durchaus im Vordergrund. Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften gilt als hervorragende Eintrittskarte in den Job und eine erfolgreiche Karriere. Schließlich werden Wirtschaftswissenschaftler überall gebraucht, in Großkonzernen ebenso wie in Start-ups oder mittelständischen Unternehmen.

Hoher Bedarf der Unternehmen – und hohe Bewerberkonkurrenz

Die gute Nachricht: Aktuell und in den kommenden Jahren müssen Wirtschaftsabsolventen nicht fürchten, dass sie der sogenannte "Schweinezyklus" einholt. Die Unternehmen melden fast durchgängig einen mindestens gleichbleibenden – und hohen – Bedarf an Wirtschaftswissenschaftlern. Viele Personalchefs erwarten in den nächsten Jahren hier noch Steigerungen.

Allerdings musst du bei den meisten offenen Positionen auch mit vielen Mitbewerbern rechnen. Zu den Konkurrenten für Wirtschaftswissenschaftler auf dem Arbeitsmarkt gehören auch Absolventen eines dualen Studiums, die in den Unternehmen bereits vernetzt und etabliert sind, sowie Quereinsteiger aus anderen Fachrichtungen, denen die Personalentscheider oft sehr positiv gegenüberstehen.

Und welche Fähigkeiten sind gefragt?

Die große Frage ist natürlich, welche Fähigkeiten sich die Arbeitgeber von Wirtschaftsabsolventen wünschen. Hier hat sich in den letzten Jahren einiges verändert. Noch vor nicht allzu langer Zeit wurden Wirtschaftswissenschaftler vor allem für vergleichsweise eng definierte Expertenpositionen eingestellt – der Aufstieg in eine Führungsposition konnte Jahre und Jahrzehnte dauern. Heute erwarten die Unternehmen von Absolventen von Anfang an nicht nur Fachwissen, sondern auch Führungsfähigkeit und die entsprechenden sozialen Kompetenzen.

Der Unterschied zwischen Spezialisten und Generalisten ist demgegenüber für einen erfolgreichen Berufseinstieg weniger bedeutungsvoll. Vielen Firmen ist wichtiger, ihre High Potentials im Rahmen ihrer internen Personalentwicklung weiter auszubilden.

Hintergründe und Tipps für die "Karriere mit Wirtschaft"

In unserem aktuellen Karriere-Special zeigen wir die aktuellen Trends auf dem Arbeitsmarkt für Wirtschaftsabsolventen und stellen die wichtigsten Branchen vor, in denen Wirtschaftswissenschaftler tätig sind. Natürlich gibt es auch in dieser Ausgabe einen Ratgeber-Teil mit Tipps für die Jobsuche und eine erfolgreiche Bewerbung.

Vom Wirtschaftsexperten zum Manager: Herausforderungen für Wirtschaftswissenschaftler

In der Wirtschaft haben sowohl Bewerber mit einem spezialisierten Bachelor oder Master als auch Generalisten gute Chancen. Unabhängig davon arbeiten die meisten Wirtschaftsabsolventen unmittelbar nach dem Einstieg oder einige Zeit danach auf einer Position im mittleren Management. Am Anfang stand eine neue soziale Gruppe, die aus soziologischer Sicht beispielsweise Siegfried…

Universität, Fachhochschule oder Business School?

Zu einem wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulabschluss führen mehrere Wege. Entsprechende Studiengänge gibt es an Universitäten, Fachhochschulen und privaten Business Schools. Für deine Auswahl sollte das Profil der Hochschule den Ausschlag geben. Universitäten bieten ein Hochschulstudium mit theoretisch-wissenschaftlichem Anspruch – Fachhochschulen sind etwas für Praktiker, allerdings muss erst eine Aufnahmeprüfung absolviert werden –…

Karrierechancen: Spannende Branchen für WirtschaftswissenschaftlerInnen

Spannende Arbeitsmöglichkeiten für Wirtschaftsabsolventen gibt es in so gut wie allen Branchen – einige davon stellen wir in unserem Karrierechancen-Special vor. Weitere Jobs für Wirtschaftswissenschaftler finden sich in der Kultur- und Medienbranche – anders als für die kreativen Mitarbeiter in Verlagen und anderen Medienhäusern sind für Wirtschaftswissenschafter lukrative Festanstellungen hier…

Jobsuche für WirtschaftswissenschaftlerInnen

Spätestens im Jahr vor dem Abschluss geht die Stellensuche in die heiße Phase. Für den Weg zum Traumjob gibt es verschiedene Möglichkeiten. Klassische Stellenanzeigen sind heute nur einer unter mehreren Wegen, den Kontakt zu Unternehmen herzustellen. Wichtig ist vor allem, dass du deine Fähigkeiten, Stärken und Karriereziele kennst. Unabhängig von…

Der Arbeitsmarkt für Wirtschaftsabsolventen

Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften gilt als sichere Bank – allerdings treffen Wirtschaftswissenschaftler auch auf starke Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt. Gute Karrierechancen hast du mit einem klaren Studienschwerpunkt. Das Portal absolventen.at gibt für das Jahr 2014 an, dass 80 Prozent der dort registrierten rund 21.800 Absolventinnen und Absolventen einen wirtschafts- oder…

Bachelor, Master oder PhD: Welcher Abschluss passt?

Seit der Einführung der Bachelor- und Masterstudiengänge müssen Studierende relativ früh eine Entscheidung treffen, mit welchem Abschluss sie ins Arbeitsleben starten wollen. Für einen erfolgreichen Berufseinstieg reicht der Bachelor oft völlig aus. In Österreich machen rund 80% aller Studierenden einen Masterabschluss. Im Sinn der Firmen ist das nicht immer: Viele…

Bachelor und Master: In der Wirtschaft angekommen?

In den Wirtschaftswissenschaften ist der Bologna-Prozess umgesetzt – Absolventen kommen von den Hochschulen als Bachelor oder als Master in die Praxis. Für Führungspositionen ist ein Masterabschluss langfristig die bessere Basis. Die Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge sollte aus Sicht der Wirtschaft vor allem die Mindeststudienzeit verkürzen. Der Bachelor ist ein…

7 Bewerbungstipps für WirtschaftswissenschaftlerInnen

Irgendwann ist es so weit – deine ersten Bewerbungen gehen auf die Reise. Bei den Personalentscheidern punktest du mit einem Bewerberprofil, das passgenau auf die angestrebte Stelle zugeschnitten ist. Bestnoten, ein Studienabschluss in der Regelstudienzeit, Fremdsprachenkenntnisse, Praxiserfahrung, mindestens ein Semester im Ausland und insgesamt ein makelloser Lebenslauf – die meisten…
Diesen RSS-Feed abonnieren
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook