BÜCHERBÖRSE

Karrieremessen: Orientieren & Kontakte knüpfen

Für alle, die einen Berufseinstieg in Erwägung ziehen, bieten Karrieremessen wie die Career Calling das optimale Umfeld. Studierende können sich einerseits darüber informieren, welche Unternehmen in ihrem Fachgebiet Jobs zu vergeben haben. Anderseits können sich Absolventen oder kurz vor ihrem Abschluss befindliche Studierende direkt mit vielen Wunsch-Arbeitgebern vernetzen oder im Idealfall gleich Termine für Folgegespräche vereinbaren. Nirgendwo sonst ist es möglich, mit so vielen Personalverantwortlichen und Geschäftsführern in direkten Kontakt zu treten und in relativ ungezwungener Atmosphäre zu plaudern.

Wie Mag. Ursula Axmann, Geschäftsführerin vom WU ZBP Career Center herausstreicht, profitieren vom Besuch einer Karrieremesse wie der Career Calling sowohl Studienbeginner als auch Studierende im Endspurt. Es ist wichtig, schon zu Beginn des Studiums so zu planen, dass man dann am Ende der Ausbildung einen Job bekommt, den man auch gerne hätte. Fragen wie „Soll ich ein Auslandssemester machen“?, „Wie viele sind gewünscht“ uvm. kann man auf Karrieremessen direkt mit Personalverantwortlichen besprechen. Wenn man schon weiß, dass man beispielsweise in die Unternehmensberatung gehen will, macht es Sinn, schon frühzeitig mit Unternehmen zu reden und sich zu erkundigen, welche Qualifikationen denn gefordert sind.

Firmen sind auf Karrieremessen präsent, um sich interessierten Studierenden und Absolventen zu präsentieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Arbeitgeber wollen sich positionieren, informieren und begeistern. Der persönliche Kontakt ist ihnen wichtig, dabei haben sich Karrieremessen als erfolgreicher Kanal herausgestellt.

Früh kommen zahlt sich aus – am Nachmittag ist zwar meist weniger los und die Wartezeiten sind kürzer, jedoch sind Personalchefs und Führungskräfte eher vormittags anzutreffen.

Die Vorbereitung

Anders als auf typischen Messen, spielt bei einer Karrieremesse die Vorbereitung eine ausschlaggebende Rolle. Mit einem gemütlichen Spaziergang zwischen den Messeständen ergattert man am Ende des Tages vielleicht eine Menge Leckereien, aber dem Traumjob ist man dabei kein Stückchen näher gekommen. Wie du dich optimal auf Karrieremessen vorbereitest, erfährst du hier aus erster Hand von den Veranstaltern der Career Calling.

Gespräche auf Karrieremessen

Um mit Personalverantwortlichen ins Gespräch zu kommen und um einen positiven Eindruck zu hinterlassen, sollte man perfekt vorbereitet sein. Bei der Kontaktaufnahme ist Freundlichkeit das oberste Gebot. Eine positive, natürliche Ausstrahlung und kein gekünsteltes Dauergrinsen sind wichtig. Achte auf deine Körperhaltung und ein selbstbewusstes Auftreten. Dazu gehören auch eine klare und deutliche Aussprache.

Eine  Karrieremesse bietet die Möglichkeit, interessante Arbeitgeber zu entdecken und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Während sich einige Unternehmen gegen Ende des Gesprächs über einen Lebenslauf des Gesprächspartners freuen, verweisen andere auf Online-Bewerbungstools. Du solltest auf beide Situationen vorbereitet sein.

Einige Tipps zum erfolgreichen Führen von Gesprächen findest du in unseren Interviews mit den Recruiting Experten von Peek & Cloppenburg und Accenture.

Das Rahmenprogramm nutzen

Neben persönlichen Gesprächen kannst du auf der Messe auch das umfangreiche Rahmenprogramm nutzen. Workshops, Diskussionen und Firmenpräsentationen bieten oft hilfreiche Tipps & Hinweise an. Mit Fragen kannst du dich aktiv einbringen und bei Firmenvertretern auffallen. Ist der Lebenslauf noch nicht perfekt, empfiehlt sich auch das Bewerbungsfotoshooting, welches auf der Career Calling gratis angeboten wird.

In der Masse auffallen

Ursula Axmann empfiehlt sich vorzubereiten und darauf zu achten, dass man die richtige Kleidung zuhause hat, denn solche Kleinigkeiten spielen einfach in das Gesamtbild. Punkten kann man mit Persönlichkeit und Authentizität. Es bringt nichts, sich auf der Messe zu verstellen, denn das hält man später im Berufsleben auch nicht durch.

Pausen einplanen

Unbedingt sollte man auch Pausen einplanen. Ein aktiver Messetag ist anstrengend. Pausen bieten Zeit zur Entspannung und Reflexion und geben natürlich Kraft für weitere Gespräche.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook