BÜCHERBÖRSE

Das erwarten Unternehmen auf einer Karrieremesse - Hofer im Interview

Als flächendeckender Nahversorger betreibt Hofer in Österreich über 450 Filialen und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter. Neun von zehn Österreichern kaufen bei Hofer ein. Auch als Arbeitgeber ist das Unternehmen beliebt. Die Einsatzgebiete sind vielfältig: Hofer bietet Karrieremöglichkeiten im Managementnachwuchs als Regionalverkaufsleiter, sowie in den Bereichen Verwaltung, IT, Einkauf, Logistik und Filialentwicklung.

Wir sprachen mit dem Sprecher der Geschäftsleitung und Hofer Generaldirektor Dr. Günther Helm über die kommende Career Calling und die Karrieremöglichkeiten bei Hofer. Am 22. Oktober könnt auch ihr das Management des Unternehmens bei der Career Calling kennenlernen.

Die Hofer KG ist auf zahlreichen Karrieremessen österreichweit vertreten und seit mehreren Jahren Hauptpartner der Career Calling in Wien. Was erwarten Sie sich als Unternehmen von Karrieremessen?

Viele Studierende kennen Hofer aus dem täglichen Leben als führenden Lebensmitteleinzelhändler. Dass hinter dem Erfolg ein attraktiver Arbeitgeber steckt, davon kann man sich auf Karrieremessen selbst überzeugen. Aus diesem Grund ist es uns ein besonderes Anliegen, interessierten Studierenden einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen und über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten zu informieren. Die Career Calling ist die ideale Plattform für unsere GeschäftsführerInnen, potenzielle BewerberInnen persönlich kennenzulernen. 

Wie setzt sich Ihr Messeteam zusammen? Mit wem kann ich als Interessent sprechen?

Auch dieses Jahr wird mit unseren GeschäftsführerInnen aus den sieben Zweigniederlassungen unser Top-Management vertreten sein und gemeinsam mit RegionalverkaufsleiterInnen exklusive Einblicke in unser Unternehmen geben. InteressentInnen erhalten bei unserem Messestand Informationen aus erster Hand und haben die Gelegenheit, in angenehmer Atmosphäre Gespräche zu führen und von persönlichen Erfahrungen zu profitieren.

Wie bereiten Sie sich auf die Career Calling vor?

Als einer der größten Aussteller auf der Career Calling ist es uns besonders wichtig, dass wir den BesucherInnen ein einzigartiges Messeerlebnis bieten. Dabei spielt die Vorbereitung eine entscheidende Rolle, damit wir StudentInnen über den klassischen Messestand und Informationsmaterialien hinaus noch mehr bieten können. Mit Martello Kaffee und frischem Gebäck aus einer original Hofer BACKBOX direkt am Messestand laden wir zu Gesprächen in entspannter Atmosphäre ein.

Karrieremessen bieten die Möglichkeit, in relativ kurzer Zeit eine große Zahl an Interessenten persönlich kennenzulernen. Worauf achten Sie während den persönlichen Gesprächen?

Uns ist wichtig, einen authentischen Eindruck von InteressentInnen zu erhalten. Dazu gehört auch, dass man eine konkrete Vorstellung davon hat, wohin man sich beruflich entwickeln möchte. Gezielte Fragen zeigen uns, dass StudentInnen an Hofer als Arbeitgeber interessiert sind und sich bereits im Vorfeld über uns informiert haben.

Welche Kandidaten bzw. Profile sucht Hofer?

In der Position des Regionalverkaufsleiters/der Regionalverkaufsleiterin übernehmen AkademikerInnen von Beginn an Verantwortung für vielseitige Aufgaben und tragen maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Deshalb legen wir im Bewerbungsprozess großen Wert auf relevante fachliche, aber auch persönliche Kompetenzen. BewerberInnen punkten mit einer abgeschlossenen universitären Ausbildung, Praxiserfahrung sowie überdurchschnittlichen Studienerfolgen. Aufgrund der verantwortungsvollen Führungsaufgabe haben persönliche Voraussetzungen wie Einsatzbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Unternehmergeist eine besondere Bedeutung. Handelswissen ist nicht erforderlich, denn das wird in unserem Ausbildungsprogramm für Führungskräfte im Rahmen der Hofer Akademie aufgebaut.

Welche Soft Skills sollte ich als zukünftige Führungskraft mitbringen? Kann bereits auf der Career Calling ein erster Eindruck gewonnen werden, ob der Kandidat ins Team passt?

Als zukünftige Führungskraft ist es wichtig, verantwortungsbewusst und engagiert zu sein sowie Zusammenhänge gut erkennen zu können. Was weiters zählt, sind Kommunikationsstärke, Empathie und Flexibilität. Meist gewinnen wir auf der Career Calling einen guten ersten Eindruck, entscheidend ist allerdings der weiterführende Bewerbungsprozess.

Welche Unterlagen sollten Interessenten auf der Career Calling dabei haben?

Wenn Sie bereits bei der Career Calling Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen abgeben möchten, leiten wir Ihre Dokumente gerne an die zuständige Zweigniederlassung weiter. Es gibt auch die Möglichkeit, sich online über unser Karriereportal karriere.hofer.at zu bewerben. Dort können sich Interessierte zusätzlich detailliert über Hofer als Arbeitgeber und die offenen Stellenangebote informieren.

Die Career Calling wird von rund 5.000 Studierenden & Absolventen besucht. Wie kann ich mich von der Masse abheben und einen besonders positiven Eindruck hinterlassen?

Einen positiven Eindruck hinterlassen vor allem StudentInnen, die sympathisch und selbstbewusst auftreten und an der Handelsbranche Interesse zeigen. Wer darüber hinaus gut vorbereitet ist, hat die besten Chancen, uns zu überzeugen.

Wie geht es nach der Karrieremesse weiter?

In einem ersten Schritt werden die bei der Career Calling eingereichten Bewerbungsunterlagen an die zuständige Zweigniederlassung weitergeleitet, um diese sorgfältig zu prüfen und den BewerberInnen zeitnah Rückmeldung zur weiteren Vorgehensweise zu geben. 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook