BÜCHERBÖRSE

127 Hours

Was tun, wenn dein größter Feind ein Felsbrocken ist, der dir den Weg in die Freiheit versperrt? Genau davon handelt der Film 127 Hours, der ab 29.Juli auf DVD erhältlich ist. Oscar-Preisträger Danny Boyle (Slumdog Millionaire), erzählt in eindrucksvollen Bildern die wahre Geschichte des Amerikaners Aron Ralston (James Franco), der 2003 in einem Canyon in Utah stütze und dadurch in einer Felsspalte eingeklemmt wurde.

Der Film zeigt Ralstons Kampf ums Überleben. 5 Nächte (genau 127 Stunden) verharrt er eingezwängt in der Felsspalte. Alle Versuche frei zu kommen sind vergebens und auch Hilfe ist keine in Sicht. Geplagt von Hunger, Kälte, Schlaflosigkeit und Dehydrierung beschließt Ralston, um jeden Preis freizukommen. Er bricht sich seinen Arm, der unter einem großen Felsbrocken eingeklemmt ist und trennt diesen mit einem stumpfen Taschenmesser ab. Danach legt er einen Marsch von 13 Kilometern hin, bis er endlich aus der Wüste gerettet wird.

Der Film und besonders sein Hauptdarsteller wurden von der Presse gefeiert. 127 Hours wurde 2011 für sechs Oscars und drei Golden Globes nominiert. Vor allem die Split-Screen Technik und die Make-Up Effekte der Amputationsszene konnten dabei überzeugen. Damit der Film besonders authentisch wirken konnte, durfte James Franco das Videotagebuch des echten Aron Ralston sehen. Im Film spricht James Franco zu einer Videokamera, auch diese Gespräche basieren auf wahren Erlebnissen. Durch Francos grandiose Darstellung in einem Film, der fast als Ein-Mann-Stück durchgehen könnte, fühlt man die beklemmende Enge der Felsspalte buchstäblich. 127 Hours ist definitiv eine andere Art von Filmerfahrung und unbedingt zu empfehlen.

Als DVD und Blu-Ray erhältlich, ab 13,99€, gesehen bei Amazon.

http://www.youtube.com/watch?v=mOe8WpryNd8

Christina Schügerl

Christina Schügerl | Redakteurin

christina.schuegerl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook