BÜCHERBÖRSE

Klar lachen die über dich!

Eine Anleitung zum Unglücklichsein - oder zum Glücklichsein? (c): Studiocanal Home Entertainment
Eine Anleitung zum Unglücklichsein - oder zum Glücklichsein?

Das denkt zumindest Tiffany Blechschmid, Hauptdarstellerin in Sherry Hormanns „Anleitung zum Unglücklichsein“ nach dem Bestseller von Paul Watzlawick. Und auch wenn dieser gewisse Herr Watzlawick hauptsächlich bei Publizisten und Kommunikationswissenschaftlern bekannt ist – der Film darf gern auch von allen anderen gesehen werden!

Tiffany hat einfach kein Glück!

Niemand erinnert sich an Durchschnitt

Tiffany, gespielt von Johanna Wokalek, wird tagtäglich von ihrer Vergangenheit heimgesucht und vom Gedanken gequält, nur Durchschnitt zu sein. Egal was sie tut oder lässt, das Pech scheint sie heimzusuchen. Tiffany macht die Vergangenheit zum Quell ihres Unglücks und scheut sich davor, in der Gegenwart zu leben und das Hier und Jetzt zu genießen. Das bestätigt auch ihre eigentlich verstorbene Mutter, verkörpert von Iris Berben, die mit ihren Ratschlägen zunehmend Verwirrung in Tiffanys Gefühlswelt schafft.

Glück – davon kann man nie genug haben

Egal ob im sehr gut laufenden Feinkostladen, den sie betreibt, in ihrer gemütlichen Wohnung oder während den täglichen kleinen Flirteinheiten mit so manch charmantem Thekenbesucher -  Tiffany steht sich einfach immer selbst im Weg. Sie glaubt niemals an ihr eigenes Glück und verpasst somit eine Chance nach der anderen. Obwohl sie sich immer wieder selbst zu motivieren versucht, schafft die verträumte junge Frau es kaum, tatsächlich zufrieden zu sein.

Das alles mag nun nach einem traurigen Film klingen, der einen eher depressiv statt glücklich stimmen wird – doch keine Angst, ganz so schlimm ist es nicht! Lässt man sich auf die Geschichte des Films ein und begleitet die Hauptdarstellerin dabei, wie sie sich stets selbst um ihr Glück bringt, bringt das vielleicht den ein oder anderen Zuseher selbst zum Nachdenken. Auch wir alle kennen bestimmt Situationen, in denen wir zu viel nachdenken anstatt uns ganz einfach zu freuen oder mit einer Situation zufrieden zu sein. Und wenn man das begriffen hat und im eigenen Leben anwenden kann, dann erspart man sich einen der unzähligen Ratgeber zum Thema Glück…


Filminfos

Anleitung zum Unglücklichsein
Drehbuch und Regie: Sherry Hormann
Hauptdarsteller: Johanna Wokalek, Iris Berben, Richy Müller, David Kross, Benjamin Sadler
Desert Flower Filmproduktion
Studiocanal Home Entertainment

Die junge Tiffany steht sich ständig selbst im Weg

Stefanie Jennel

Stefanie Jennel | Redakteurin

stefanie.jennel (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook