BÜCHERBÖRSE

Fürchtet den Wolf

Mit „"Red Riding Hood" kommt am 02. September ein weiterer Fantasy Film auf DVD, der auf den Twilight-Zug aufspringt.

 

Catherine Hardwicke, die Regisseurin der ersten beiden Twilight Filmen, versuchte sich an einer modernen Adaption des Märchens Rotkäppchen. Von der bekannten Geschichte, ist in diesem Film jedoch nicht viel übrig geblieben. Der Film erinnert stark an Twilight, Teenie-Herzschmerz und schmalzige Szenen gibt es zur Genüge. Anders als die Vampirromanze, ist dieser Film etwas düsterer und gefährlicher, doch es ist wieder nur ein Retortenprodukt für Fans der Twilight Reihe.

RedRidingHood c Warner Bros. Entertainment Inc. 2Ein Liebesdreieck für Rotkäppchen

Die schöne junge Valerie (Amanda Seyfried) steht vor einer großen Entscheidung: sie liebt ihren Kindheitsfreund Peter (Shiloh Fernandez) doch ihre Eltern wollen, dass sie den wohlhabenden Henry (Max Irons) heiratet. Valerie plant somit ihre Flucht mit Peter, doch die Pläne werden von tragischen Geschehnissen durchkreuzt. Valeries Schwester wurde von dem Wolf ermordet, der seit Jahren das Dorf bedroht. Um den Dorfbewohnern zu helfen, erscheint ein Wolfjäger (Gary Oldman), der erklärt, dass sich der Wolf tagsüber in Gestalt eines Menschen befindet. Es beginnt eine Hexenjagd nach dem Werwolf, jede Nacht sterben weitere Dorfbewohner. Valerie hat eine Vorahnung wer der Wolf sein könnte und befürchtet, es handelt sich um jemanden der ihr nahe steht.

RedRidingHood c Warner Bros. Entertainment Inc. 3Red Riding Hood

Alle Schauspieler in dem Film, mit Ausnahme von Valerie, haben braune Augen, oder tragen braune Kontaktlinsen. Sogar Julie Christie, sie spielt Valeries Großmutter, trägt braune Kontaktlinsen, obwohl sie berühmt ist für ihre blauen Augen. Dies soll wohl dem Zuschauer klar machen, dass Valerie anders ist als die übrigen Dorfbewohner. Und anders als alle anderen Schauspieler ist Amanda Seyfried auf jeden Fall. Sie ist wohl die einzige, an die man sich nach diesem Film erinnern wird. Um sie herum entsteht eine mysteriöse Aura, als unschuldiges Rotkäppchen ist sie durchaus überzeugend. Ihre großen blauen Augen sind hypnotisch, und außerdem ist sie auch noch hübsch anzusehen. Der Rest der Schauspieler ist leider komplett austauschbar, keiner kann wirklich überzeugen. Auch nicht Gary Oldman oder Julie Christie, die doch schon länger im Geschäft sind. Leider hilft die Story des Films ebenso wenig. Der Film hat kaum etwas mit dem Märchen zu tun. Eigentlich ist es eine Geschichte über eine Hexenjagd auf einen Werwolf und die Liebesbeziehungen von Valerie. Genauso unverständlich ist, warum Valerie eigentlich den ganzen Film über einen langen roten Umhang trägt.

 

RedRidingHood c Warner Bros. Entertainment Inc. 4Ein konstruiertes mittelalterliches Dorf

Im Trailer wird erwähnt, dass sich die Geschichte um 1300 ereignet, im Film ist jedoch keine Spur von einer Jahreszahl oder ähnlichem. Man kann also nur vermuten, dass die Geschichte im Mittelalter angesiedelt ist. Das Set im dem „Red Riding Hood" spielt, sieht komplett künstlich aus. Wald, Häuser und Bäume haben das Aussehen von Pappaufstellern, generell wirkt alles zu konstruiert und designt. Es handelt sich also um eine imaginäre Fantasy-Welt, in der man zu angestrengt versucht hat, eine märchenhafte Kulisse zu kreieren. Die Kostüme und Frisuren der Schauspieler sind komplett aus der Luft gegriffen, historisch ist der Film kein bisschen authentisch. Männer tragen Gel im Haar und im tiefsten Winter, haben die Schauspieler nicht mehr an als kurzärmelige Hemdchen. „Red Riding Hood" erinnert eher an eine Schulaufführung von Rotkäppchen, als an einen düsteren Thriller. 

RedRidingHood c Warner Bros. Entertainment Inc. 5Der Film ist oberflächlich, das Set nicht beeindruckend und auch die Schauspieler, mit Ausnahme von Amanda Seyfried, nicht überzeugend. Zumindest kann Catherine Hardwicke durch geschickte Plotwenden etwas Spannung aufkommen lassen. Die Frage danach, wer der Wolf ist, könnte die Zuseher dann doch interessieren. Letztendlich, ist „Red Riding Hood" wohl eher ein Film für Teenies und Fans des Twilight-Phänomen.

 

Bewertung: 4/10 Punkten

 

http://www.youtube.com/watch?v=hyVsrgnLxDI

 

RedRidingHood c Warner Bros. Entertainment Inc. 6Filmdaten

 

Regie: Catherine Hardwicke

Genre: Drama/Thriller

Land: USA

Jahr: 2011

Länge: 99 Minuten

Christina Schügerl

Christina Schügerl | Redakteurin

christina.schuegerl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook