BÜCHERBÖRSE

Ankündigung: Sin City 2: A Dame to Kill For

Sin City 2: A Dame to Kill For (c) The Weinstein Company
Sin City 2: A Dame to Kill For

Erfolgreicher Erstlingsfilm basierend auf einer erfolgreichen Comicreihe? Das schreit ja förmlich nach einer baldigen Fortsetzung. Dennoch hat sich Regisseur Robert Rodriguez 9 Jahre Zeit gelassen, um mit Sin City 2: A Dame to Kill For eine Fortsetzung zu seiner stilistisch eigenwilligen Graphic Novel Adaption Sin City zu liefern. Wie auch schon 2005 sitzt der Comic Schöpfer Frank Miller auf dem Stuhl des Co-Regisseurs.

Optisch setzt das Regie-Duo wieder voll auf die Bild=Film Übertragung. Anders als andere Comicverfilmungen, die größtenteils lediglich den Inhalt der Story und die Charaktere wiedergeben, versucht Rodriguez die Comicoptik der einzelnen Panels 1:1 in den Film zu übertragen. Der innovative, distinguierte schwarz-weiß Look des ersten Teils fand bei Fans und Kritikern zumindest großen Anklang. Die Fortsetzung soll es genauso machen.

Was den Cast angeht, wurde aus den Vollen geschöpft. Bruce Willis, Jessica Alba, Powers Boothe und Mickey Rourke - allesamt Rückkehrer aus Teil 1 - werden durch die neuen Darsteller Eva Green, Josh Brolin und Joseph Gordon-Levitt unterstützt. Selbst Pop-Ikone Lady Gaga ist mit von der Partie und darf in durchgestylten Schwarz-Weiß Bildern das Großstadt-Moloch aus Korruption und Verbrechen erkunden, das da heißt Sin City.

Das Kernteam ist dasselbe geblieben, wie bei Teil 1, also sollte einem vergleichbaren Erfolg doch wenig im Wege stehen, oder? In den USA startete der Film mit 6,5 Millionen Dollar an Einspielergebnissen jedenfalls sehr schwach. Vielleicht sind 9 Jahre doch zu lang für eine Fortsetzung.

Kinostart: 18. September

Andreas Müllauer

Redakteur seit 2013

studiert  Theater-, Film- und Medienwissenschaften

liebt Filme, Hunde & macht "irgendwas mit Medien"

Mail an Andreas.Muellauer(ät)unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook