BÜCHERBÖRSE

LET'S CEE Film Festival: Gastbeitrag

WHITE GOD im Spielfilm-Wettbewerb
WHITE GOD im Spielfilm-Wettbewerb

Empfehlungen von Magdalena Żelasko, Festivaldirektorin LET’S CEE Film Festival

Es ist alles andere als leicht, drei Filme zu empfehlen, denn ich mag einfach alle! Aber: Diese drei Filme muss man sehen:

Eröffnungsfilm/Spielfilm-Wettbewerb: WHITE GOD
Lili liebt ihren Hund und er sie. Eines Tages werden die beiden getrennt. Was sich nach einer harmlosen Lassie-Geschichte anhört, entwickelt sich aber bald zu einem tierischen Rachethriller. Kornél Mundruczós ebenso bewegender wie bissiger Film ist metaphorisch vielschichtig und spielt etwa nicht zufällig vor dem Hintergrund einer zunehmend intoleranten Gesellschaft. Aber auch ohne Interpretation funktioniert er hervorragend! Den eigentlichen Stars der Produktion, den Mischlingsbrüdern Body und Luke aus Arizona, standen übrigens 250 weitere Hunde aus ungarischen Tierheimen zur Seite. Unglaublich, aber wahr: Was man sieht, ist keine Animation, sondern echt.

Termine
Donnerstag 02.10. um 22:00 Uhr im Village Cinema
Samstag 04.10. um 17:45 Uhr im Urania Kino

VIENNAFAIR-Special/Dokumentarfilm-Wettbewerb ULAY

Der Künstler als Kunstobjekt: Der Film zeigt ein Jahr aus dem Leben von Ulay, einem ursprünglich aus Deutschland stammenden polyglotten Pionier der Performance-, Konzept-, Körper- und Polaroidkunst. Eine kurz vor Drehbeginn diagnostizierte Krebserkrankung macht aus dem geplanten Porträt über Ulay letztlich eine Dokumentation über eine „Lebewohl“-Reise. Der Film handelt von morderner Kunst, hat aber zugleich eine starke humanistische Dimension und ein Happy End: Ulay, der die Krankheit besiegt hat, wird zu Gast bei LET´S CEE sein und gemeinsam mit Damjan Kozole den Film vorstellen und zwar sowohl im Urania Kino als auch auf der VIENNAFAIR.

Termine
Freitag 03.10. um 18:00 Uhr im Urania Kino
Freitag 03.10. um 19:00 Uhr auf VIENNAFAIR

HIGHLIGHTS: Wo die Liebe hinfällt KERTU. LOVE IS BLIND.
Die aufwühlende Geschichte der großen Liebe zweier Außenseiter. Kertu, eine sanfte und schüchterne Frau Mitte 30, lebt noch zu Hause, unter dem strengen Regiment ihrer Eltern. In ihrem Dorf, wo sie die Post austrägt, gilt sie als ein wenig verrückt. Nach dem Mitsommerfest verschwindet sie gemeinsam mit dem hoffnungslosen Trinker und immer noch gut aussehenden Frauenhelden Villu. Brillante Darsteller und ein formidabler Soundtrack sind nur zwei der vielen Stärken dieses ungewöhnlichen Dramas über Vorurteile, gesellschaftliche Zwänge, Sucht, Krankheit und vor allem natürlich die große Liebe zweier Außenseiter.

Termine
Samstag 04.10. um 19:00 Uhr im Village Cinema
Sonntag 05.10. um 21:15 Uhr im Village Cinema
 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook