BÜCHERBÖRSE

Zwei Seelen auf der Suche

Die Einsamkeit der Primzahlen c 2011 NFP MarketingDistribution 3Die Liebe zwischen Alice und Mattia ist da, doch finden die beiden in „Die Einsamkeit der Primzahlen“ nicht zueinander. Die Verfilmung des Erfolgsromans startet ab 14.Oktober in unseren Kinos.

Einzelne Momente können unserem Leben neue Wendungen geben. Dies mussten auch Alice (Alba Rohrwacher) und Mattia (Luca Marinelli) am eigenen Leib erfahren. Alice verlor als Kind das Vertrauen zu ihrem Vater und Mattia bezahlt sein ganzes Leben lang für einige Minuten kindlichen Leichtsinns. Durch diese frühen prägenden Ereignisse in ihren Leben, ziehen sich Alice und Mattia immer mehr zurück. Als sich die zwei kennen lernen, sind sie magisch voneinander angezogen. Die Einsamkeit des jeweils anderen fasziniert sie, denn sie erkennen diese wieder. Wie Primzahlen, werden die Beiden zwar von anderen umgeben, stehen aber doch für sich allein da. Alice und Mattia kommen sich unglaublich nahe, doch finden sie trotzdem nicht komplett zueinander. Sie selbst sind der Schlüssel zu ihrem Glück, doch können sie das Schloss dazu nicht finden. Deshalb entsteht auch niemals eine wirkliche Liebesbeziehung zwischen den Beiden.

Die Einsamkeit der Primzahlen c 2011 NFP MarketingDistribution 2Der Roman „Die Einsamkeit der Primzahlen“ von Paolo Giordano, der im Jahr 2008 allein in Italien über eine Million Leser begeisterte, darf nun endlich auch auf der Leinwand bewundert werden. Paolo Giordano, der aus Turin stammende Autor des Buches, ist Physiker. Er war außerdem der jüngst Schriftsteller, der den Premio Strega Preis entgegennehmen durfte. Mit 26 Jahren gelang es ihm, einen internationalen Bestseller zu Papier zu bringen. Das ambitionierte Projekt führte Saverio Costanzo durch, dem eine wirklich berührende Romanadaption gelang. Vor allem die enge Zusammenarbeit mit dem Autor des Buches ist spürbar. Anders als im gedruckten Werk, wo der Leser bereits in den ersten Kapiteln mit den tragischen Erlebnissen, in Alice und Mattias Kindheit, konfrontiert ist, deckt der Film diese mittels Rückblenden nach und nach auf. Was im Buch über Seiten subtil beschrieben wird, folgt im Film leider viel zu abrupt: Die Annäherung von Alice und Mattia. Diese wird durch eine Szene, in der sie in Zeitlupe aufeinander zu laufen, dem Zuseher regelrecht aufgedrängt. Ganz nach dem Motto: Aufpassen, diese zwei gehören zusammen! Doch auch weniger offensichtliche Methoden wären möglich gewesen um die zarten Bande zwischen den jungen Menschen zu beschreiben. Auch die Musik ist etwas zu viel des guten, ruhigere Klänge hätten zu dem Thema des Filmes wohl besser gepasst, als der manchmal sehr laute, und den Zuseher stressende Soundtrack.

Die Einsamkeit der Primzahlen c 2011 NFP MarketingDistribution 4Die Einsamkeit der Primzahlen thematisiert eine Reise durch die Abgründe der geplagten Seelen von Alice und Mattia. Die Hauptdarsteller Alba Rohrwacher und Luca Marinelli verkörpern die Rolle der Außenseiter, die sich fortan fremd fühlen, nur zu gut. Sie zeigen ihren inneren Schmerz und den Kampf den sie aufgrund ihrer selbstzerstörerischen Art fühlen. Star der Besetzung ist auf jeden Fall Alba Rohrwacher, die eine unglaubliche Zerbrechlichkeit ausstrahlt. Bei dem Film handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Kinodrama. „Die Einsamkeit der Primzahlen“ ist aufwühlend und bedrückend, von diesem Film nimmt man einiges mit.

Neben dem schweren psychischen Herausforderungen, mit denen die Protagonisten in „Die Einsamkeit der Primzahlen“ zu kämpfen haben, geht es auch um das Erwachsenwerden, und Eltern und deren Erwartungen an ihre Kinder. Die Zeitsprünge können für jene, die das Buch nicht kennen, zwar verwirrend wirken, doch alles in allem, ist die Romanadaption von Saverio Costanzo ein beeindruckendes Werk der Filmwelt. In Märchenhaften Bildern werden die Geschichten der, nach Perfektion suchenden Alice, und des, von Schuldgefühlen geplagten Matthias, erzählt. Zwar kann der Film dabei nicht die Sensibilität an den Tag legen, wie man es aus dem Buch kennt, doch sind die Figuren trotzdem, vor allem durch die hervorragenden Schauspieler, sehr authentisch getroffen.

http://www.youtube.com/watch?v=zBk5KHjtbmM

Die Einsamkeit der Primzahlen c 2011 NFP MarketingDistribution 1Filmdaten

Regie: Saverio Costanzo
Genre: Drama
Land: Italien / Deutschland / Frankreich
Jahr: 2010
Länge: 118 Minuten

Christina Schügerl

Christina Schügerl | Redakteurin

christina.schuegerl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook