BÜCHERBÖRSE

Anonymus

SonyPicturesReleasingGmbH Im Bett mit der zuknftigen KniginNein, es geht nicht um Hackangriffe, sondern um den neuen Film von Regisseur Roland Emmerich über die umstrittene Urheberschaft der Shakespeare-Werke. 

William Shakespeare, das Genie der Literaturgeschichte. Der Literat, dem wir 37 Stücke und 154 Sonette verdanken. Der bekannteste Schriftsteller aller Zeiten. Aber war es wirklich Shakespeare oder sind wir einer der größten Täuschungen der Geschichte erlegen?

Auf der Suche nach einer Antwort begibt sich Roland Emmerich in das elisabethanische England. Durch beeindruckende visuelle Effekte erwecken Volker Engel (Godzilla) und Marc Weigert (2012) ein authentisches London des 17. Jahrhunderts zum Leben – als Kulisse für politische Intrigen und Machtkämpfe um den Thron. William Shakespeare (Rafe Spell), Edward de Vere (Rhys Ifans) und Elisabeth I (Vanessa Redgrave) zwischen Lügen, Verrat, Sex und Mord ab 10. November bei uns im Kino.

Birgit Mühl

Birgit Mühl | Redakteurin Feuilleton & Studentenleben

studiert Vergleichende Literaturwissenschaft und Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

ist heillose Optimistin

liebt Beistriche und hasst den Ausdruck "Grammar-Nazi"

birgit.muehl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook