BÜCHERBÖRSE

Die beliebtesten Weihnachtsfilme

Tatschlich Liebe c 2003 Universal StudiosZwei Wochen lang konntet ihr auf Facebook eure Lieblings-Weihnachtsfilme wählen, über 230 Stimmen wurden gesammelt. UNIMAG kürt nun die Filme, die es in die Top 10 geschafft haben.

Was wäre die Weihnachtszeit denn ohne die Filme, die alljährlich über unsere Bildschirme flimmern. Dank der Ferien haben wir Studenten auch noch genug Zeit, um uns all diese weihnachtlichen Streifen zu Gemüte zu führen. UNIMAG hat eine online-Umfrage zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen durchgeführt und das sind eure 10 liebsten Weihnachtsfilme:

Der Grinch c 1999 Dreamworks LLC# 10 Der Grinch
Der grüne, haarige Miesepeter, der Grinch genannt, ist mit Abstand der Antagonist der Weihnachtsfilme. Er versucht mit allen Mitteln Weihnachten zu stehlen, bis ein kleines Mädchen das steinerne Herz des Grinch erweichen kann. Gerade für Weihnachtsmuffel, ist „der Grinch“ ein toller Film, um vielleicht doch noch in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Außerdem ist Jim Carreys Gesichtsakrobatik einfach unglaublich. Er gibt eine scheinbar unendliche Mimikvorstellung. Zu ernst darf man das Wintermärchen jedoch nicht nehmen, denn natürlich wird hier Weihnachten mit viel zu viel Kitsch dargestellt. Wohin das Auge blickt, so blinkt und glitzert es überall, bis der Grinch den Dorfbewohnern Weihnachten stielt.

Sissi c Emma Film# 9 Sissi
„Sissi“ ist der österreichische Heimatfilm, der die damals 17-jährige Romy Schneider für immer berühmt machte. Jedes Jahr in der Weihnachtszeit, werden die drei „Sissi“-Filme auf diversen Fernsehsendern gezeigt. Die Zuseher finden sich in einer Welt voll Tüll, Reifröcken und Festlichkeiten wieder. Im Wien des 19.Jahrhunderts, wirbt der jungendliche Kaiser Franz Josef um die Hand der wilden Elisabeth von Bayern. Dabei ist Sissi gar nicht so begeistert von den Avancen des Kaisers, dieser sollte eigentlich mit Sissis älteren Schwester Helene verheiraten werden. Franz Josef setzt letztendlich seinen Kopf durch, und so wird die junge Sissi Kaiserin von Österreich-Ungarn.

Stirb langsam c Twentieth Century Fox# 8 Stirb langsam
Ja, ihr verlest euch nicht, auf Platz acht der beliebtesten Weihnachtsfilme hat es wirklich der Actionstreifen „Stirb Langsam“ mit Bruce Willis geschafft. Da waren anscheinend einige Weihnachtsgegner am Werk. Eigentlich ist die Tatsache, dass es so ein Film in diese Liste schafft aber echt witzig. Und wer weiß, vielleicht schaut der ein oder andere, ja wirklich „Stirb langsam“ in der Weihnachtszeit. Bruce Willis wurde mit diesem Film ja zu dem Actionstar schlecht hin. Und auch heute, zeigt er den jungen Männern in Hollywood, was für ein knallharter Haudegen er immer noch ist.

Liebe braucht keine Ferien c 2006 Universal Studios# 7 Liebe braucht keine Ferien
Bei „Liebe braucht keine Ferien“ handelt es sich um eine klassische romantische Komödie unter weihnachtlicher Szenerie. Dabei suchen Iris, die im ländlichen England zu Hause ist und Amanda die aus der Metropole Los Angeles kommt, einen Ausweg aus dem Alltag um dem jährlichen Trubel zu Weihnachten zu entgehen. Die beiden Frauen beschließen, für zwei Wochen die Wohnungen zu tauschen und Urlaub zu machen. Doch sie haben die Rechnung nicht mit ihren männlichen Zeitgenossen gemacht. Verwunderlich dabei ist, dass neben Kate Winslet, Jude Law und Cameron Diaz auch Jack Black mit von der Partie ist. Zwar sind romantische Komödien nicht gerade sein Genre, doch er schlägt sich darin wirklich gut. Für Freunde des kitschigen Beziehungskinos wird dieser Film keinen Wunsch offen lassen.

3 Haselnsse fr Aschenbrdel c Progess Film-Verleih# 6 Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Wer das Märchen nicht kennt, nein es ist nicht Aschenputtel von den Gebrüdern Grimm. Die Vorlage zu dem Film stammte aus der Feder der tschechischen Schriftstellerin Bozena Nemcova. Der Film handelt über das Mädchen Aschenbrödel, das als Dienstmagd bei ihrer bösen Stiefmutter und deren Tochter leben muss. Aschenbrödel begegnet eines Tages einem Prinzen im Wald, da dieser nicht gerade helle ist, macht sie sich über ihn lustig und hält ihm zum Narren. Das taffe Aschenbrödel zieht den Prinz sofort in ihren Bann, doch dieser braucht einige Zeit um auch mitzukriegen, dass sie die Richtige für ihn ist. Bei „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ handelt es sich um einen zauberhaften Märchenfilm der gerade zur Weihnachtszeit immer gern von TV Sendern gespielt wird.

Die Geister die ich rief c 1988 Paramount Pictures# 5 Die Geister die ich rief
An Charles Dickens angelehnt, handelt der Film „Die Geister die ich rief“ von dem skrupellosen Frank Cross (Bill Murray), der keinen Sinn für Weihnachten besitzt. Er möchte auf seinem Fernsehsender zu Weihnachten eine blutige Version von Dickens Weihnachtsmärchen ausstrahlen. Festliche Stimmung verbreitet ein solcher grausiger Film keine. Deshalb wird Cross auch von drei Geistern heimgesucht, die ihm den Kopf gerade rücken sollen. Die moderne Adaption von Dickens Weihnachtsgeschichte ist durch den Meister der Komik Bill Murray, wirklich zum schießen.

Christmas town The-Nightmare-Before-Christmas-nightmare-before-christmas# 4 Nightmare before Christmas
Tim Burtons Stop-Motion Musical über die Bewohner von „Halloween-Town“, die die Welt von „Christmas-Town“ durcheinander bringen, hat eindeutig Kultstatus. Der düstere Film über die Ereignisse in der Nacht vor Weihnachten, lässt die Herzen aller Burton-Fans höher schlagen. In dieser Mischung aus makaberen Film und Musical, geht es darum, dass das Weihnachtsfest bedroht wird, und dieses gerettet werden muss. Der Held in der Geschichte ist Jack Skellington, der plötzlich seine Vorliebe für die Welt der Weihnacht entdeckt. Vor allem der Soundtrack zu dem Film wie auch die Optik der verschiedenen Welten, können überzeugen.

Das letzte Einhorn c Disney Enterprises# 3 Das letzte Einhorn
Einer der traurigsten aber auch berührendsten Trickfilme ist „Das letzte Einhorn“. Die Geschichte um das Einhorn, das seinen Zauberwald verlässt, um seine Artgenossen zu finden, lässt bestimmt kein Auge trocken. Der Film erinnert an frühere Jahre, wo wir voll kindlicher Ungeduld auf die Bescherung am Heiligen Abend warteten und im Fernsehen „Das letzte Einhorn“ sahen. Der Film wird verbunden mit dem Duft von Tannenzweigen, Keksen und dem warmen Wachs der Kerzen. „Das letzte Einhorn“ ist definitiv einer der schönsten klassischen Kinderfilme die es je geben wird. Da können neue Animationsfilme nicht mithalten. Außerdem ist der Film über Liebe und Hoffnung einfach zeitlos. Seit über 30 Jahren bezaubert er Generationen von Kindern und wird immer noch gern gesehen.

Tatschlich Liebe c 2003 Universal Studios# 2 Tatsächlich Liebe
„Tatsächlich Liebe“ lieferte sich einen harten Kampf um den ersten Platz in dieser Liste, leider hat es dennoch nicht gereicht. Trotzdem garantieren wir der Ensemblekomödie einen Platz in unserem Herzen. Der Film erzählt zehn verschiedene Geschichten über die Liebe. Am Ende wir dem Zuseher eröffnet, dass die Protagonisten alle irgendwie eine Beziehung zueinander haben. Diese Art von Episodenfilm hat einen besonderen Reiz. Nebenbei wird auch noch Weihnachten gefeiert. So verschieden die Geschichten in „Tatsächlich Liebe“ sind, so bezaubernd sind sie auch, denn es ist für jeden etwas dabei. Ob verliebter Teenager oder dem Politiker der sich in seine Angestellte verliebt, es gibt von allem etwas. 2010 kam ein ähnlicher Film in die Kinos, der den Valentinstag thematisierte. In diesem Jahr soll der Film „New Year’s Eve“ die Kinogänger begeistern. Dabei geht es ebenfalls um verschieden Geschichten über die Liebe und über Silvester.

Kevin allein zu Haus c 1990 20th Century Fox# 1 Kevin allein zu Haus
Wer kennt ihn nicht, den klassischen amerikanischen Weihnachtsfilm über einen kleinen gewieften Jungen, der an Heilig Abend aufgrund des vielen Weihnachtstrubels zu Hause vergessen wird. In der Familienkomödie mit fehlender Familie geht einiges drunter und drüber, besser kann man Unterhaltung kaum inszenieren. Macauley Culkin gelang mit diesem Film der große Durchbruch. Seine Szenen in „Kevin allein zu Haus“ werden unvergesslich bleiben. Vor allem wie er sich Pizza bestellt oder die Ganoven überlistet, ist legendär. „Kevin allein zu Haus“ hat sich also den ersten Platz in der UNIMAG Weihnachts-Film-Liste redlich verdient. Da kann man sich schon auf die Feiertage freuen und hoffen, dass uns das Fernsehprogramm einige dieser Filme beschert.

Christina Schügerl

Christina Schügerl | Redakteurin

christina.schuegerl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook