BÜCHERBÖRSE

Golden Globes verliefen ohne große Überraschungen

globes 1Keine großen Überraschungen in den Filmkategorien gab es in der Nacht auf Montag bei den 69. Golden Globes. Zu den Gewinnern zählten unter anderem George Clooney, Meryl Streep und „The Artist“.

Hauptpreise an Favoriten, Regie-Globe für Scorsese
In den beiden Hauptkategorien des Abends, „Best Motion Picture – Comedy or Musical“ und „Best Motion Picture – Drama“ gab es zwei Favoritensiege. Wie erwartet holten sich „The Artist“, bei den Comedies, und „The Descendants“ bei den Dramen ihre Preise ab. Eine kleine Überraschung gab es allerdings in der Regie-Kategorie, bei der sich Altmeister Martin Scorsese mit seinem Film „Hugo“ gegen Michel Hazanavicius, der mit „The Artist“ als leichter Favorit ins Rennen ging, durchsetzen konnte.

Meryl Streep und George Clonney als Hauptdarsteller ausgezeichnet
Bei den Hauptdarstellerinnen in einem Drama setzte sich Meryl Streep mit ihrer Rolle in „The Iron Lady“ gegen die leicht favorisierte Viola Davis aus „The Help“ durch. An Davis Favoritenstellung in Hinblick auf die Oscars ändert das aber vorerst wenig. Schließlich ist Streep ein absoluter Darling der Globes und konnte die Trophäe gestern zum bereits achten Mal mit nach Hause nehmen. In der Comedy/Musical-Kategorie war Michelle Williams erwartungsgemäß konkurrenzlos und gewann den Preis für „My Week with Marilyn“.

Alles nach Plan verlief bei den männlichen Hauptdarstellern. George Clooney gewann mit „The Descendants“ in der Drama-Abteilung und baute damit seinen Vorsprung auf Brad Pitt und dessen „Moneyball“-Performance weiter aus. „The Artist“-Hauptdarsteller Jean Dujardin holte sich den Comedy-Preis ab und versuchte, mit einer niedlichen Dankesrede zu punkten.

Favoritensiege bei den Nebendarstellern
Octivia Spencer sprang für ihre vernachlässigte Kollegin Viola Davis ein und holte für „The Help“ den Preis als beste Nebendarstellerin. Nach dem Sieg bei den Critics Choice Awards scheint Spencer nun auf einem guten Weg zu sein. Bei den Männern gewann Christopher Plummer, der weiterhin munter von Award zu Award spaziert und langsam aber sicher uneinholbar scheint.

globes 2

Bedeutung für die Oscars
Wie im Vorfeld bereits angekündigt, sagen die beiden Hauptpreise nicht viel über die Favoritenstellung aus. Daher gibt es keinen Anlass dazu, irgendetwas an der Prognose zu verändern, dass „The Artist“ heuer den Oscar für den besten Film entgegen nehmen wird. Bei den am Samstag vergebenen Producers Guild Awards wird diese Position aller Voraussicht nach endgültig einzementiert werden. Auch die Niederlage von Hazanavicius bei den Regisseuren ändert wenig. Stand der Dinge darf man ihn auch noch immer in der Favoritenrolle für den Regie-Preis sehen. Die Globes neigen noch eher dazu, einen Regisseur auszuzeichnen, dessen Film nicht als bestes Drama oder beste Komödie ausgezeichnet wird. Bei den Oscars braucht man auf so einen Fall eher nicht zu setzten.

Auch bei den Darstellern hat sich relativ wenig bis nichts verändert. Meryl Streeps Sieg sollte aufgrund ihrer Globes-Vergangenheit nicht überbewertet werden. Zwar hat sie im Oscar-Rennen mal wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben, doch hätte sie diesen Moment mit einer bemerkenswerteren Rede besser nützen müssen. So bleibt Davis, die ihres Zeichens bei den Critics Choice Awards eine weitaus bessere Dankesrede hielt, die Favoritin. In allen anderen Kategorien haben sich ohnehin die Favoriten durchgesetzt. Im Februar nicht auf George Clooney zu setzen, ist mittlerweile ein ziemliches Risiko. Dujardin könnte sich im Ranking eventuell an Brad Pitt vorbei geschoben haben, seine Gewinnchancen bei den Oscars bleiben aber gering. Octivia Spencer hat mit ihren Siegen bei den Critics Choice Awards und bei den Golden Globes endgültig die Führungsposition übernommen und darf der Oscar-Gala etnspannt entgegen blicken. Dies gilt auch für Christopher Plummer, der sich für die Aftershowparty am 26.02. schon mit Academy Award ankündigen darf.

UniMag-Oscartippspiel
Am 24. Jänner werden die Nominierungen für die heurigen Oscars bekanntgegeben. Dann melden wir uns auch mit ersten Details zu unserem Tippspiel, das wir im Zuge des Megaevents durchführen werden.

Michael Leitner

Michael Leitner | Redakteur & Community-Betreuer Gewinnspiele

michael.leitner (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Oktober 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook