BÜCHERBÖRSE

Retroserie des Monats: Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft

  • geschrieben von Isabella Schranz
  • Drucken
  • eMail

TestbildJeder Mensch hat Sendungen oder Serien, mit denen er viel verbindet und die er gerne sieht. Viele dieser besonderen Serien sind vielleicht schon älter und Teil unserer Vergangenheit. Im derzeitigen Medienzeitalter wird man als Zuseher mit neuen Serien in den diversen Genres nur so überrannt. Bei so viel Neuem ist es auch einmal gut einen Blick zurückwerfen zu können. 

Mit Serien, die wir in unserer Kindheit oder Jugend gesehen haben, verbinden wir viele Emotionen, wie Freude, Geborgenheit und Ähnliches. Es geht bei diesen Serien nicht immer nur darum, was in dieser Sendung das Thema war, sondern vielleicht viel mehr darum, mit wem man diese Serie gesehen hat. Über eine solche Serie bin ich letztens zufällig bei ATV gestolpert. Ich wusste nicht einmal, dass diese Sendung noch ausgestrahlt wird.

Es handelt sich um Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft, diese Serie wurde erstmals 1995 ausgestrahlt. Als Jugendliche habe ich die Geschichte der jungen Ärztin, die in den wilden Westen geht, um dort zu praktizieren sehr gerne gesehen. Diese Sendung bietet von allem etwas, etwas Herzschmerz, Trauer, Tod, aber auch Glück, Liebe, Romantik und vor allem jede Menge Kitsch.

Die Story hinter dieser Serie war einfach ansprechend, denn eine Frau, die sich allen Widrigkeiten in den Weg stellt und einfach ihren Mann steht, in einem Zeitalter sowie an einem Ort an dem Frauen nicht als Frauen akzeptiert wurden, sollte eigentlich jede Frau ansprechen. Die Entwicklung der Frauenrechte wurde gut in die amerikanische Geschichte der Wanderung nach Westen verpackt. Es kommen Krieg, Rassismus und Völkermord vor, alle Geschichtselemente, die Amerika prägen, wurden in dieser Serie über eine Ärztin verarbeitet.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook