BÜCHERBÖRSE

Berühmte Final Girls

Ich wei was du letzten sommer getan hast c 1997 columbia picturesEin Final Girl, oder auch Survivor Girl genannt, ist ein Mädchen, das in einem Horrorfilm als einzige überlebt und meist den Mörder zur Strecke bringt. Sie kämpft bis zu Letzt und kann entkommen. Oft sind diese Final Girls dunkelhaarig, denn Blondinen sterben in Horrorfilmen gern zuerst. Final Girls sind ebenso taffer und klüger als der Rest des Casts eines Films, sie sind auch oft die Hauptdarstellerin des Films. 

ACHTUNG SPOILER! Falls jemand von euch, die hier genannten Filme, noch nicht kennt, sollte er nicht weiterlesen, da das Ende der Filme verraten wird.

Wrong turn c 2003 twentieth century fox and regancy pictures# 10 Eliza Dushku als Jessie Burlingame in „Wrong Turn“
Eine Gruppe von Freunden, macht sich auf einen Trip in die Wälder West Virginias. Doch mitten am Weg durch den Wald, bleibt ihr Wagen plötzlich liegen. Schnell wird klar, dass das Auto durch Fremdverschulden kaputt geht. Es wurde Stacheldraht über die Straße gespannt. Da sich die jungen Leute in einem einsamen Gebiet befinden, wo meilenweit keine Menschenseele zu sehen ist, versuchen sie zu Fuß Hilfe zu holen. Doch die Freunde haben die Rechnung ohne die kannibalistische Brut gemacht, die diesen Wald bewohnt. Es beginnt ein Kampf um Leben und Tod. Einzig die junge und hübsche Jessie und ihr Freund, haben das Glück, aus den Fängen dieser Irren zu entkommen. 

prom night c 2008 sony pictures# 9 Brittany Snow als Donna in „Prom Night“
Bei diesem Film handelt es sich um das Remake von 2008. Im Original spielte Jamie Lee Curtis die Hauptrolle. Da diese aber noch in der Liste auftauchen wird, stellen wir hier das Remake des Filmes vor. In „Prom Night“ geht es um die hübsche Schülerin Donna, die nur knapp ihrem verrückten Lehrer entgehen kann, der wegen seiner krankhaften Liebe zu Donna, diese bedroht und attackiert. Der Lehrer konnte aber gefasst werden. Endlich in Sicherheit, möchte Donna den Abschlussball mit ihren Freunden genießen, doch da wartet eine böse Überraschung auf sie. Der Lehrer schaffte es, aus dem Gefängnis auszubrechen und möchte Donna ein für alle Mal zu der Seinigen machen. Das Mädchen schafft es trotz allen Schikanen, sich aus den Klauen des Fieslings zu befreien. 

The ring c 2002 dreamworks llc# 8 Naomi Watts als Rachel Keller in „The Ring“
Zwar ist Rachel Keller aus dem Film „The Ring“ kein wirkliches Final Girl, da ihr kein typischer Killer nach dem Leben trachtet. Doch kann sie, als eine der wenigen, die das mysteriöse Videoband in „The Ring“ gesehen haben überleben. Dabei tut sie alles, um nicht der bösen Samara ausgeliefert zu sein. Sie gräbt sogar deren sterbliche Überreste aus. Dabei wäre es doch so einfach gewesen, hat man das Videoband kopiert, so besteht für einen keine Gefahr mehr. Der Fluch von Samara ist also gar nicht dumm, denn je mehr Bänder im Umlauf sind, desto eher sieht auch jemand dieses Band, was bedeutet, das Samara immer mehr Opfer bekommt. Naomi Watts ist für uns aber trotzdem ein Final Girl, das sie sich dem „Ring“-Fluch wiedersetzen konnte. 

House of wax c 2005 warner bros# 7 Elisha Cuthbert als Carly Jones in “House of Wax”
Streng genommen ist “House of Wax” wieder ein Remake, nämlich von dem Original “Das Kabinett des Professor Bondi“. Doch gerade „House of Wax“ bestärkt das Konstrukt des Final Girls. Wie schon bei „Wrong Turn“ ist auch hier eine Gruppe Jugendlicher im Wald mit ihrem Auto liegen geblieben. Als diese Hilfe holen, laufen sie den Mördern geradewegs in die Arme. Die Blondine Paris Hilton wird in diesem Film, als eine der ersten umgebracht. Nur Carly, die kluge Brünette, schafft es, dem Killer sozusagen ein Bein zu stellen und zu entkommen. Das blonde Mädchen (Paris Hilton) wird in „House of Wax“ als dumm und sexbesessen dargestellt. Carly hingegen ist ruhig und besonnen, ein klassisches Final Girl.

Orphan c 2009 dark castle holdings llc# 6 Vera Farmiga als Kate Coleman in „Orphan – das Waisenkind“
„Orphan – das Waisenkind“ ist mit Abstand einer der besten Horrorfilme, die in letzter Zeit gedreht wurden. Deshalb wird hier auch nicht das Ende des Filmes verraten, zumindest nicht komplett. Nur so viel sei gesagt, Vera Farmiga, die in dem Film die Mutter Kate spielt, die ein kleines Mädchen adoptiert, ist kurz nach der Adoption nahe am Wahnsinn. Sie fühlt, das mit dem Mädchen etwas nicht stimmt doch ihr Mann glaubt ihr kein Wort. Letztendlich wird ihm das zum Verhängnis. Kate kann sich aber retten. Weshalb Kate Coleman in „Orphan“ für uns ebenso ein Final Girl ist. Mehr soll bei diesem Film aber nicht verraten werden. Für alle deren Interesse geweckt wurde, seht ihn euch an, ihr werdet es nicht bereuen.

Ich wei was du letzten sommer getan hast c 1997 columbia pictures# 5 Jennifer Love Hewitt als Julie James in „Ich weiß was du letzten Sommer getan hast“
„Ich weiß was du letzten Sommer getan hast“ ist ein typischer Horrorfilm der 1990er Jahre. Eine Gruppe Teenies, überfährt in diesem Film einen Passanten, dieser rührt sich nicht mehr. Deshalb beschließen sie, die Leiche ins Meer zu werfen. Doch anscheinend wurden sie bei der Tat beobachtet. Kurz danach trachtet ihnen ein mysteriöser Killer, mit einem Hacken, nach dem Leben der Teenies. Einzig Hauptdarstellerin Jennifer Love Hewitt hat das Glück, lebendig aus diesem Alptraum zu entkommen. Auch in diesem Film stirbt die Blondine (Sarah Michelle Gellar) und die Brünette Julie überlebt. Doch lässt der Film am Ende einiges offen, denn Julie ist immer noch nicht aus dem Schneider. Es ergibt sich also ein Sequel zu dem Streifen. 

Halloween c 1978 compass international pictures# 4 Jamie Lee Curtis als Laurie Strode in „Halloween“
In der Filmreihe “Halloween” geht es um den Mörder Michael Myers, der im Alter von sechs Jahren seine Schwester tötete. Seit dem wurde er in eine Psychiatrische Anstalt eingesperrt. Am Vortag von Halloween bricht Myers aus und treibt nun sein Unwesen. Er beginnt, der jungen Laurie (Jamie Lee Curtis) hinterherzuschleichen. Myers schafft es nach und nach, Freunde von Laurie zu töten, bis er schließlich auch hinter ihr her ist. Doch Laurie bekommt Hilfe von dem Arzt, der Michael Myers behandelt hatte. Zu zweit schaffen sie es, den Mörder unschädlich zu machen. Mit dem Film „Halloween“ etablierte sich Jamie Lee Curtis in Hollywood als Scream Queen. Sie war außerdem, durch die Rolle der Laurie Strode, eines der ersten Final Girls.

Nightmare on Elm street c 1984 new line cinema entertainment# 3 Heather Langenkamp als Nancy Thompson „A Nightmare on Elm Street“
Eine weitere äußerst erfolgreiche Horrorfilm-Reihe ist die “Nightmare”-Filmreihe. Dabei versucht Freddy Krueger, Kinder in ihren Träumen umzubringen. Im Wes Cravens erstem „Nightmare“-Film, „Nightmare on Elm Street“ hat es Krueger unter anderem auf die junge Nancy Thompson abgesehen. Doch diese schafft es, dem Mörder zu entkommen, wichtig dabei ist, dass sie nicht einschläft, da sie im Schlaf leichte Beute für Freddy ist. Sie plante sogar Freddy zu töten, denn sie fand heraus, dass nur Feuer ihm etwas anhaben kann. Auch in späteren „Nightmare“-Filmen ist die Figur der Nancy noch zu sehen. Auch sie ist ein wahres Final Girl. 

Alien c 1979 Paramount HE# 2 Sigourney Weaver als Ripley in „Alien“
Die “Alien”-Filme gelten als Bahnbrechend für das Sci-Fi Genre. Viele weitere Filme über Aliens, kamen nach den „Alien“-Filmen von Ridley Scott auf den Markt. Besonders bei „Alien“ ist auch, das zum ersten Mal eine Frau die Hauptrolle in einem Sci-Fi Film bekam. Die Astronautin Ripley (Sigourney Weaver) ist mit ihrem Schiff unterwegs Richtung Heimat, sie kommen von einer langen Mission. Doch plötzlich vernehmen sie ein Notsignal von einem unbewohnten Planeten. Auf dem Planeten angekommen, merken sie schnell, dass dort keine Menschen mehr sind, die sie retten könnten. Ein Besatzungsmitglied wird jedoch von einem Alien angegriffen. Sie bringen ihn zurück ins Raumschiff, um ihn zu behandeln. Doch das war ein Fehler, denn das Alien wächst schnell und greift nun die Astronauten an. Bald schon kämpft Ripley allein ums nackte Überleben. Auch in mehreren Fortsetzungen des Films war Sigourney Weaver als Ripley zu sehen.

Scream c 1996 Dimension Films# 1 Neve Campbell als Sidney Prescott in „Scream“
Unser unangefochtenes Final Girl ist eindeutig Neve Cambell in ihrer Rolle als Sidney Prescott. Bis lang gab es vier „Scream“-Filme, in denen Sidney mit dem Killer aus Woodsboro zu tun hatte. Immer wieder konnte sie dem Killer entwischen und ihn zur Strecke bringen. Über zehn Jahre spielt Neve Campbel bereits Sidney Prescott, immer wieder tauchen neue Verrückte auf, die das Mädchen tot sehen wollen. Scream 4 lief 2011 an, und wurde trotz bekannter Story zum Welterfolg. Deshalb ist Sidney Prescott auch unser bekanntestes Final Girl. Zurzeit wird über einen fünften und sechsten Teil der Filmreihe verhandelt, wer weiß, vielleicht muss Sidney noch gegen weiter Killer im schwarzen Kostüm und Maske kämpfen.

Christina Schügerl

Christina Schügerl | Redakteurin

christina.schuegerl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook