BÜCHERBÖRSE

Ziemlich verrückt!

Driss behandelt den querschnittsgelähmten Philippe wie einen ganz normalen Freund Senator Home Entertainment
Driss behandelt den querschnittsgelähmten Philippe wie einen ganz normalen Freund

Eine einzigartige und sehr emotionale Geschichte erzählen Eric Toledano und Olivier Nakache in ihrem neuen Film „Ziemlich beste Freunde“, in dem nicht nur der bekannte Schauspieler Francois Cluzet (etwa aus Filmen wie „French Kiss“ und „Kleine wahre Lügen“) sondern auch der Newcomer Omar Sy ganz groß rauskommen.

„Brauchen Sie Samthandschuhe?“

Der gebildete und überaus reiche Philippe führt gemeinsam mit seiner geliebten Frau das perfekte Leben mitten in Paris. Bis ein tragischer Unfall und die Krankheit der Lebenspartnerin sein Leben komplett verändert. Vom Hals abwärts muss Philippe gefesselt an einen Rollstuhl von nun an sein Leben mit viel fremder Hilfe, jedoch ohne einen wirklichen Freund durchstehen. Erst Driss, ein vom Leben gezeichneter, arbeitsloser junger Mann, bringt wieder Schwung in Philippes Leben und hilft ihm, doch noch Lebensfreude zu verspüren. Eine wunderbare Freundschaft abseits von Regeln und gesittetem Verhalten beginnt und verändert die beiden Protagonisten dabei von Grund auf.

von dieser ungewhnlichen freundschaft lernen die beiden protagonisten dinge frs leben c 2012 senator home entertainment gmbh„Die Jungs aus der Vorstadt, die kennen kein Mitleid!“

Genau das ist es, was Philippe an dem jungen Driss so fasziniert. Jahrelang haben die Helfer und Angestellten in Philippes Haus ihn wie eine Porzellanpuppe behandelt und sein Unfall samt Folgen stand stets im Vordergrund. Francois Cluzet spielt dabei wirklich überragend den hilflosen und gedemütigten Philippe, der vom Leben eigentlich nichts mehr erwartet und im Grunde bereits lange damit abgeschlossen hat.

Erst Driss schafft es durch seine unkomplizierte und ehrliche Art, den verzweifelten Philippe zurück ins Leben zu holen und ihm die eine oder andere Freude zu bereiten. Omar Sy zeigt sich hierbei als lebensfroher und unterhaltsamer junger Mann, der aus jeder Situation das Beste zu machen weiß und erstmals in Philippes Leben den Kranken ganz einfach als Freund behandelt. Dreist, frech und ohne viel zu überlegen bringt er Schwung in die ganze Geschichte und unterhält damit nicht nur den querschnittsgelähmten Aristokraten, sondern das gesamte Publikum! 

Bereits über 8,5 Millionen deutsche Kinobesucher

Drehbuch und Regie dieser ungewöhnlichen Begegnung stammen von Eric Toledano und Olivier Nakache. Nach einer wahren Begebenheit erzählen sie das Aufeinandertreffen zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber erkennen, wie viel sie einander geben und bedeuten. Gepaart mit bewegender Musik und viel Witz wird daraus nicht nur ein einzigartiges Filmerlebnis, sondern ein wahres Highlight!

Egal, ob die interessante Story, die Musik und der Humor oder die einfühlsame  Beziehung zwischen Philippe und Driss – bei diesem Film stimmt einfach alles.
Unser Fazit daher: „Ziemlich beste Freunde“ kann bereits jetzt zum Film des Jahres gekürt werden und zeigt einmal aufs Neue, wie sehr französische Filme unsere Unterhaltung bereichern können.

ziemlich beste freunde c 2012 senator home entertainment gmbhInfos

ZIEMLICH BESTE FREUNDE
Hauptdarsteller: Francois Cluzet & Omar Sy
Drehbuch und Regie: Eric Toledano & Olivier Nakache
Senator Home Entertainment
Ab 7.September 2012 als DVD, Blu-ray und Special Edition erhältlich

Stefanie Jennel

Stefanie Jennel | Redakteurin

stefanie.jennel (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2011

Mehr in dieser Kategorie: « Serien im September Hard Candy »
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook