BÜCHERBÖRSE

Zwei Stunden schwanger - schon zu viel?

poster zum film was passiert wenns passiert ist. BILD: UNIVERSAL PICTURES UND LIONSGATE
poster zum film was passiert wenns passiert ist.

„Was passiert, wenn’s passiert ist“ ist eine Komödie die sich in 110 Minuten mit den Pannen, Problemen und Freuden des Elternwerdens beschäftigt. Jennifer Lopez, Cameron Diaz, Dennis Quaid und Chris Rock sorgen für die Starbesetzung. Fraglich ist aber ob eine Fülle an Stars über eine handlungsarme und eher langatmige Geschichte hinweg täuschen kann.

Der Film ist an den amerikanischen Bestseller-Schwangerschaftsratgeber „What to expect when you‘re expecting“ der Autorin Heidi Murkoff angelehnt. Er zeigt fünf Paare und  ihre fünf individuellen Schicksale rund um Schwangerschaft und das Elternwerden. Die Bandbreite der Schicksale ist groß und die Facetten der Frauen während der Schwangerschaft auch. Jede der fünf erlebt das Mutterwerden anders.

Jules (Cameron Diaz) ist eine prominente Fitnesstrainerin mit einer eigenen TV-Show. Sie wird ungewollt schwanger. „Hätte ich geahnt dass ich solche Möpse bekomme, hätte ich mich schon vor Jahren schwängern lassen.“, ist ihre Reaktion auf die Folgen und Auswirkungen der Schwangerschaft auf ihren Körper. Wendy (Elisabeth Banks) ist eine Babyexpertin, mit eigenem Laden für Babyartikel. Für sie stellt eine Schwangerschaft das größte Glück auf Erden dar. Nach zahlreichen Versuchen schwanger zu werden schafft sie es endlich und hat nun mit den negativen Seiten einer Schwangerschaft zu kämpfen. Geplagt von Hormonen kann sie ihr Glück nicht wirklich genießen. Skyler ist ihre, um viele Jahre jüngere, Schwägerin. Auch sie wird schwanger und das sogar mit Zwillingen. Ihr ergeht es in der Schwangerschaft umgekehrt wie Wendy. Sie kann die Zeit genießen, hat keine Beschwerden und fühlt sich sogar noch aktiver als zuvor. Sogar die Geburt verläuft bei Skyler reibungslos und fast schmerzfrei. Die Fotografin Holly (Jennifer Lopez) hat bereits zahlreich teure Hormonbehandlungen hinter sich. Doch sie ist unfruchtbar und entscheidet sich letztendlich für eine Adoption in Afrika. Rosie (Anna Kendrick) ist eine junge Frau, die bei einem mobilen Imbissstand arbeitet. Sie wird von einem ehemaligen Mitschüler aus der Highschool schwanger. Nicht mal ein offizielles Date hatten die beiden, aber die Schwangerschaft führt sie zusammen. Für Rosie endet das ganze traurig mit einer Fehlgeburt und im selben Atmenzug geht auch ihre Beziehung in die Brüche.

die daddy-gang c universal pictures und lionsgateDie „Daddy-Gang“ – eines der wenigen Highlights des Films. Fünf Männer im Schicksal der Schwangerschaft ihrer Frauen und des Vaterwerdens vereint. Ein Club in dem die Väter ihre wahren Gefühle zum Vatersein und der Kinder äußern können. Humorvoll und schräg werden die Pannen und Eigenheiten innerhalb der Familien dargestellt.

Weit weg von der Realität, vereinfacht und überspitzt werden die Schicksale der fünf Frauen, ihrer Männer und der Schwangerschaft dargestellt. Neben seltenen Lachern, erfüllt einen die künstlich übertriebene Romantik und der Zirkel um das immer gleiche Thema „Schwangerschaft“ mit dem Bedürfnis den Kinosaal frühzeitig zu verlassen. Und um nun die anfangs gestellte Frage zu beantworten – Nein eine Fülle an bekannten Schauspielern täuscht nicht über eine handlungsarme und eher langatmige Geschichte hinweg.

http://www.youtube.com/watch?v=xUVwkHSvUBs

Infos
USA 2012
Regie: Kirk Jones.
Buch: Shauna Cross, Heather Hach.
Mit Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Elizabeth Banks, Anna Kendrick, Chris Rock, Dennis Quaid, Ben Falcone.

Verleih:

Universal. 110 Minuten.

Julia Ernstorfer

Julia Ernstorfer | Ressortleiterin Studentenleben

julia.ernstorfer (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

Mehr in dieser Kategorie: « Insidious Jede Familie is eigen! »
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook