BÜCHERBÖRSE

Rückblick: Top 10 Filme 2012

Ziemlich beste Freunde Bild: Senator Film
Ziemlich beste Freunde

Das Jahr ist fast vorbei, deshalb soll sich diese Top Ten Liste, den besten Filmen widmen, die uns das Jahr 2012 beschert hat. Es geht hier aber nicht um die umsatzstärksten Filme, sondern um die subjektiv besten Filme der Redaktion.

# 10 Project X

Im März 2012, feierten drei Schüler eine Party, die es so bisher noch nicht gegeben hat. Von Facebookfeiern inspiriert, wurde das Haus des Protagonisten in „Project X“ nach und nach demoliert. Dabei half ein Gartenzwerg voll mit Ecstasy, wie auch eine Party, die mehr als aus den Rudern lief. Am Höhepunkt des Films brennen Teile der Nachbarschaft und der Mercedes des Vaters landet im Pool. Trotz Zerstörungswahn, hat der Film durchaus seine unterhaltenden Elemente. Aufgrund des großen Erfolgs, ist ein zweiter Teil bereits in Planung.

# 9 21 Jump Street

Seit „Superbad“ ist Jonah Hill nicht mehr aus der Welt der Komödien wegzudenken. Auch Channing Tatum ist kein Unbekannter mehr, er wurde mit Rollen in „Step Up“ und „Magic Mike“ berühmte. 2012 wurde er sogar zum „sexiest man alive“ gekürt. In „21 Jump Street“ zeigt er, dass er nicht nur ordentliche Bauchmuskel hat sondern auch unsere Lachmuskel beanspruchen kann. Die Neo-Polizisten Hill und Tatum werden nämlich, ganz wie in der 80er Jahre Fernsehserie, als verdeckte Ermittler in eine High School geschickt, um Drogendealer zu schnappen. Wie schon zu erwarten, wimmelt diese Aufgabe nur so von Fettnäpfchen, die auch nicht ausgelassen werden.

# 8 Prometheus

Nach über 30 Jahren, ist Ridley Scott wieder zurück mit seinen Alien-Filmen. „Prometheus“ ist das Prequel zu dem ersten Teil, der 1979 mit Sigourney Weaver in den Kinos lief. Der Film spielt in der Zukunft, in der ein Team von Wissenschaftlern auf der Reise zu einem fernen Planeten ist. Sie erhoffen sich, den Ursprung der Menschheit zu entdecken. Doch dort angekommen, finden sie aber etwas ganz anderes vor, als sie sich vorgestellt hatten. Leider gerät „Prometheus“ etwas ins abstruse, er lässt nämlich von dummen Wissenschaftlern und sogar Zombies nichts aus dem Horror-Klischee aus.

# 7 Savages

Oliver Stone, der Macher von “Natural born Killers”, kehrt mit seinem neuen Film “Savages“, zu seinen Wurzeln zurück. Denn Gewalt ist in „Savages“ fast überpräsent. Es geht um ein junges Duo, bestehend aus Taylor Kitsch und Aaron Johnson, dass die Berufung im Anbau und Verkauf von Marihuana gefunden hat. Sie teilen sich nicht nur ihre Unternehmen, sondern auch die Frau in ihrem Leben, die schöne Blake Livley. Genau sie ist aber auch ihre Schwachstelle. Das findet auch ein verfeindetes Drogenkartell heraus, und entführt die schöne Geliebte. So müssen die zwei Freunde einen Wettlauf gegen die Zeit gewinnen und auch gegen ihre Überzeugungen handeln, um ihre Freundin zu retten.

# 6 Die Tribute von Panem

„Die Tribute von Panem“ auf Englisch „The Hunger Games“, werden als DIE neue Fantasyfilmreihe, nach Twilight, gehandelt. Auch der erfolgreiche Kinostart des ersten Films, hat das gezeigt, dass „Die Tribute von Panem“ auch hier ein Hit werden. Die Trilogie von Suzanna Collins, konnte auf der ganzen Welt enorme Erfolge verzeichnen, für die Kinofilme erwartet man dies ebenso. Die Abenteuer der jungen Katniss, die sich gegen die diktatorischen Verhältnisse in dem Staat Panem währt, und dabei ihre Gefühle für den ruhigen Peeta und den kämpferischen Gale sortieren muss, sind der Stoff, aus dem Teenie-Träume gemacht sind. Der zweite Teil der Trilogie wird übrigens im November 2013 anlaufen.

# 5 The Dark Knight rises

Christopher Nolan schließt mit „The Dark Knight rises“ den Kreis seiner Batman-Trilogie. Ein letztes Mal schwingt sich Christian Bale, als Batman, durch die Gassen Gothams. Diesmal steht er vor der schwierigen Aufgabe, den Oberschurken Bane, das Handwerk zu legen. Doch Batman ist gealtert und ausgezehrt, ohne Unterstützung kann er diesen letzten Kampf nicht gewinnen. Leider hat Nolan im letzten Batman Teil etwas übertrieben. Es gibt eine Hülle an Nebenfiguren, die jedoch kaum Substanz haben. Und dann ist da noch die Storyline der Atombombe, die wirklich mehr als haarsträubend ist. Vielleicht erinnern wir uns aber auch nur an den großartigen Heath Ledger, als Joker, aus dem zweiten Teil, dem niemand das Wasser reichen kann.

# 4 Iron Sky

Iron Sky“ ist zwar weniger bekannt, als der Rest der Filme in dieser Liste, wohl aber zu unrecht. Die Science Fiction Komödie des finnischen Regisseurs Timo Vuorensola, überzeugt auf ganzer Linie. Die Story ist irrwitzig: 70 Jahre lang haben sich Nazis auf dem Mond darauf vorbereitet, die Erde anzugreifen und die Weltherrschaft zu übernehmen. Der Film nimmt dabei nicht nur die Nazis aufs Korn, sondern vor allem auch die amerikanische Politik, ganz besonders Sarah Palin. Fans des Films konnten während der Dreharbeiten außerdem mitbestimmen, wie sich die Story entwickeln soll.

# 3 Anna Karenina

Über zehn Mal wurde das Meisterwerk von Leo Tolstoi schon verfilmt. Diesen Winter wagt sich Joe Wright an die klassische Literaturvorlage. Im Russland des 19.Jahrhunderts taucht man in das Leben der jungen und schönen Anna Karenina ein. Sie ist verheiratet und hat das Privileg, sich in der Adelsgesellschaft Russlands aufzuhalten. Doch als sie sich in einen jungen Mann verliebt, steht alles auf dem Spiel. Wird sie sich ihrer Leidenschaft hingeben oder weiter nach den Sitten der Gesellschaft leben? Keira Knightley, ist mit ihrer Rolle als Anna Karenina eine Top-Oscarkandidatin und auch der Film selbst hat gute Chance, einige Preise abzuräumen.

# 2 The Descendants

5 Oscarnominierungen und eine goldene Statue gab es für das Familiendrama dieses Jahr. Der Preis für das beste adaptierte Drehbuch war „The Descendants“ sicher. Auch George Clooney und Shailene Woodley wurden in ihren Rollen als Vater und Tochter hoch gepriesen. Der Film handelt von Familienvater Clooney, der versucht mit dem Tod seiner untreuen Frau fertig zu werden. Noch dazu muss er sich jetzt allein um seine zwei Töchter kümmern. All das geschieht vor der atemberaubenden Kulisse Hawaiis.

# 1 Ziemlich beste Freunde

„Ziemlich beste Freunde“ ist DER Kinohit des Jahres 2012. Die französische Komödie, um die Freundschaft zweier ungleicher Männer, hat auf der ganzen Welt Herzen berührt. Nach einer wahren Geschichte, freundet sich ein reicher Mann im Rollstuhl mit seinem, aus ärmlichen Verhältnissen stammenden Krankenpfleger an. Man lacht, man weint, und man ist einfach nur glücklich bei diesem Film. „Ziemlich beste Freunde“ ist mehr als sehenswert, deshalb hat der Film auch den ersten Platz in dieser Liste verdient.

Christina Schügerl

Christina Schügerl | Redakteurin

christina.schuegerl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook