BÜCHERBÖRSE

Top Ten der bedenklichsten und (zumeist) aktuellen Filmprojekte

Die UNIMAG-Filmredaktion wählte die Top 10 bedenklichsten Verfilmungen. Der Bogen ist weit gespannt: Von langweilig trotz großem Budgets bis hin zu akuten Flopgefahren ist vieles dabei.

#10 Yellow Submarine-Remake in 3D

Nachdem Robert Zemeckis mit „Flight“ sein erster brauchbarer Film seit über zehn Jahren gelungen ist, ist der Regisseur von Klassikern wie „Zurück in die Zukunft“ zum Glück auch noch zur Vernunft gekommen, was sein lange Zeit geplantes Filmprojekt betrifft. Tatsächlich wollte er ein Remake des Beatles-Animationsfilmes „Yellow Submarine“ drehen, und das Ganze noch in 3D. Nun bleibt uns das Spektakel doch erspart und wirklich was verpasst haben wir wohl nicht.

#9 Circle Of Lies (Lance Armstrong)

J.J. Abrams, der noch einmal auf unserer Liste auftauchen wird, ist mit Sicherheit ein interessanter Regisseur und einer, dem es zuzutrauen ist, selbst schlechte Ideen zu einem guten Film zu machen. Genau jenes Gespür wird er aber auch bei „Circle of Lies“ brauchen. Dabei handelt es sich um die geplante Verfilmung des Aufdeckungsbuches „Cycle of Lies: The Fall of Lance Armstrong“, vielleicht sogar mit Bradley Cooper in der Hauptrolle. Wer weiß, wie die Situation beim Produktionsstart aussieht, aber im Moment klingt das alles nach billigem Ausnützen einer medienaffinen Geschichte.

#8 Hänsel & Gretel: Hexenjäger (3D)

Bei der amerikanischen Kritiken bereits hochkant durchgefallen, läuft „Hänsel & Gretel: Hexenjäger“ (natürlich in 3D!) auch bei uns bald im Kino an. Wer aus den beiden Märchenfiguren zwei Action-Helden machen will, darf sich am Ende halt auch nicht wundern, wenn das niemanden gefällt. Wenn der Film hält, was der Trailer verspricht, heißt es ganz klar: Finger weg!

#7 Sequels, Sequels, Sequels

Was haben „Transformers“, „Fluch der Karibik“ und „The Amazing Spider-Man“ gemeinsam? Sie alle brauchen ECHT kein Sequel (mehr) und kriegen dennoch eines.

#6 Penguins of Madagascar – Feature Film

Meine persönliche Abneigung gegenüber dem ersten „Madagascar“-Teil mag Geschmackssache sein und womöglich hat sich die Franchise ja, wie das viele behaupten, mit den Teilen Zwei und Drei gesteigert (Ich habe verzichtet). Aber muss man das TV-Spin-Off mit den ach so lustigen Pinguinen wirklich auch noch auf die Kino-Leinwand bringen?

#5 Movie 43

Der Film ist bereits seit einer Woche bei uns in den Kinos zu sehen und damit eigentlich nicht wirklich zulässig für diese Liste. Aber, ohne zu viele Worte über diese erbarmungslose Verschwendung von Geld und Talent zu verlieren, sei davor gewarnt, diesen Schei**dreck zu sehen. Von Hugh Jackmans Hals-Hoden bis hin zum animierten Selbstbefriedigungs-Kater ist in dieser Kurzfilmansammlung alles dabei, was das Kino überhaupt nicht braucht. Darüber hinaus holt nahezu jede Episode aus ihrer beschi**enen Prämisse noch das allerwenigste heraus. Ganz ganz tief!

#4 Roland Emmerichs Foundation-Verfilmung

Isaac Asimov ist einer der anerkanntesten Science-Fiction-Autoren aller Zeiten und seine Werke zu verfilmen, ist per se sicherlich keine schlechte Idee. Aber muss man den Stoff seiner Foundation-Trilogie ausgerechnet Roland Emmerich in die Hand drücken, der sich für solch unvergesslich blöde Streifen wie „10.000 BC“, „The Day After Tomorrow“ und „2012“ verantwortlich zeigt?

#3 Alice im Wunderland 2

Fortsetzungen aktueller Kino-Hits haben wir zwar schon thematisiert, aber „Alice im Wunderland 2“ hat sich dennoch eine Sonder-Erwähnung verdient. Vom finanziellen Erfolg mal abgesehen war Tim Burton’s 2010er Verfilmung des umstrittenen Lewis Carroll-Klassikers eines der größten Kino-Desaster der jüngeren Vergangenheit. Ein furchtbarer Plot, keine Charaktere, eine mit grindigem 3D lustlos animierte Welt und ein Johnny Depp in „Ich spiel mal wieder Captain Jack Sparrow“-Laune machten den Blockbuster beinahe unerträglich. Der Gros des Publikums sah es offenbar anders und wird von Disney daher auch völlig zu Recht mit Teil 2 bestraft!

#2 Ben Hur Remake

MGM hat nach dem, dank „Skyfall“ und „Der Hobbit“, abgewendetem Bankrott scheinbar Blut geleckt und das ist ja an und für sich auch gut so. Warum man aber ausgerechnet William Wylers zwar zu Recht unumstrittenen, aber inhaltlich nicht mehr allzu zeitgemäßen Kostüm-Klassiker „Ben Hur“ wieder ausgraben muss, bleibt ein Rätsel.

#1 Star Wars: Episode 7

Aus finanzieller Hinsicht ist unsere Nummer Eins sicherlich völlig unbedenklich. Schließlich werden auch jene ins Kino gehen, die aufgrund langjähriger Franchise-Verehrung äußerst skeptisch sind. Und J.J. Abrams könnte den neuen Star Wars-Film ja tatsächlich ganz gut hinbekommen. Aber zum Einen ist die Wahrscheinlichkeit eines Flops mindestens genau so groß und zum Anderen ist das Auffrischen einer fast vierzig Jahre alten Idee ein weiteres Armutsbekenntnis der an neuen Stoffen aktuell so armen Branche.

Michael Leitner

Michael Leitner | Redakteur & Community-Betreuer Gewinnspiele

michael.leitner (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Oktober 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook