BÜCHERBÖRSE

Familienwahnsinn

Another Happy Day Bild: Planet Media Home Entertainment.
Another Happy Day

Ein großes Familienwiedersehen, wie es schlimmer nicht sein könnte. Voller eigensinniger, depressiver und hilfloser Charaktere wartet man bloß darauf, bis die Feier aus dem Ruder läuft.

Harmonische Familienidylle weit gefehlt

In Lynns Familie läuft so einiges anders. Der Vater schwer krank, die Mutter ein Tyrann, die Schwestern keine große Hilfe. Trotzdem fährt Lynn zur Hochzeit ihres ältesten Sohnes und lässt sich auf ein Familienwiedersehen der Sonderklasse ein.

Am schwersten dabei nachzuvollziehen ist wohl die Beziehung zwischen Lynn (Ellen Barkin) und ihrer Mutter (Ellen Burstyn). Abstoßend und eiskalt zur eigenen Tochter und herzallerliebst zu deren Ex-Ehemann (Thomas Haden Church) bringt sie Lynn an ihre Grenzen. Zudem kommen eine suizidgefährdete Tochter, zwei ekelhaft scheinheilige Schwestern und ein Monster von zweiter Ehefrau (Demi Moore), der man am liebsten selbst die Leviten lesen würde.

Alles  zusammen ergibt eine explosive Familiengeschichte, zu sehen ab jetzt in Sam Levinsons neuem Werk „Another Happy Day“.

Ein Aufgebot an Charakterstärken

Beeindruckend ist vor allem die Leistung von Ellen Barkin. In der Rolle der Lynn hat man hauptsächlich großes Mitleid mit ihr und wundert sich, wie sie es schafft unter all diesen abnormalen Familienverhältnissen nicht völlig durchzudrehen. Zu verachten ist jedoch auch nicht die Rolle des Elliot, Lynns Sohn. Ezra Miller, ein bisher eher unbekannter Jung-Schauspieler, schafft es auf dem schmalen Grad zwischen hilflosem Teenager und aggressivem Drogensüchtigen zu brillieren.

Unser Fazit: Eine aufwühlende Geschichte, die auch nach dem Abspann noch zum Grübeln anregt. Und eine Auszeichnung mit dem „Waldo Salt Screenwriting Award“ beim Sundance Film Festival, die der Film bereits abgestaubt hat, spricht wohl für sich!

Filmifos
Another Happy Day
Ellen Barkin, Demi Moore, Kate Bosworth, Thomas Haden Church, Ellen Burstyn
Regie: Sam Levison
114 Minuten
Planet Media Home Entertainment

 

Stefanie Jennel

Stefanie Jennel | Redakteurin

stefanie.jennel (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook