BÜCHERBÖRSE

Spoilerfrei: Hitchcock

Anthony Hopkins und Helen Mirren (c) 2012 20th Century Fox
Anthony Hopkins und Helen Mirren

Der relativ unbekannte Regisseur Sasha Gervasi entschied sich einen Film über Hitchcock zu drehen, basierend auf der Biografie Alfred Hitchcock and the Making of Psycho. Der Titel des Buches ist Programm.

Die schwierigen Umstände, denen Hitchcock entgegensehen musste, bevor und während er seinen Meilenstein Psycho umsetzte, sind jedoch nicht der zentrale Handlungsstrang des Films – der damit etwas von der Buchvorlage abweicht. Besonders die Beziehung zu seiner Frau Alma und das zwischenmenschliche Drama stehen mit im Vordergrund. Dies bietet Platz für viel Persönlichkeit, Tiefe und Humor.

Hitchcock überzeugt mit einem fantastischen Staraufgebot. Der Meister des Suspense wird von Anthony Hopkins verkörpert. Er spielt Hitchcock im Fat-Suit und lädt den Zuschauer durch subtil, präzise Tiefe in seine Gedankengänge ein. Helen Mirren (als Alma) hat sichtlich Spaß an ihrer Rolle und bringt einen charmant trockenen Humor in die Handlung. Aber auch Scarlett Johannson, Jessica Biel und James D’Arcy (der dem Original verblüffend ähnlich sieht) können sich sehen lassen.

Zahlreiche Anspielungen und Hinweise auf Psycho (und viele andere Filme Hitchcocks) machen den Film liebenswert und nicht nur für Cineasten ein charmant humorvolles Filmerlebnis. Zwei wirklich beeindruckende Hauptdarsteller und das unglaublich detailgetreue Setting sorgen für ein tolles und vor allem echtes Filmgefühl. Auch wenn einzelne Handlungsstränge frei erfunden sind, wirkt der Film authentisch und sympathisch und macht Lust auf mehr Hitchcock. Vielleicht kein regietechnisches Meisterwerk aber definitiv nicht zu verpassen! 

David Klotz

David Klotz | Redakteur und OCM

studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaft 

sagt zu Kino niemals Nein und hasst Spoiler 

david.klotz (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2012

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook