BÜCHERBÖRSE

Köstlich scharfes Kürbiscurry

Kürbiscurry steht auf dem Speiseplan (c) Webdevil666/flickr.com
Kürbiscurry steht auf dem Speiseplan

Zutaten für 4 Personen

1 mittelgroßer Hokkaidokürbis
1 Karotte
4 kleine Champignons
1 kleine scharfe Chilli (nach Belieben)
2 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl (Raps, Erdnuss oder ähnliches)
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Koriandersamen
1 Loorbeerblatt
1 Dose Kokosmilch
1 EL Zitronensaft
1 Messerspitze geriebene Zitronenschale
½ TL Estragonsenf
1 gehäufter TL gelbes Currypulver
1 gestrichender TL Grama Masala (Gewürzmischung)
½ TL Kurkumapulver
1 Prise Chayennepfeffer
Koriandergrün (nach Belieben)
Salz
Pfeffer
1 EL Balsamicoessig
200 ml Wasser

Beilage: Reis (nach Packungsbeilage zubereiten)

Zubereitung

Den Kreuzkümmel und die Koriandersamen hacken. Die Gewürze gemeinam mit dem Loorbeerblatt in Öl rösten, bis sie knacken. Die fein gewürfelten Zwiebel beigeben und glasig anrösten. Salzen und Peffern. Das kleingeschittene Gemüse (Kürbis entkernt aber mit Schale, Karotte, Chilli und Champignons) beigeben, salzen, pfeffern und kurz anrösten. Das Gemüse mit Kokosmilch und Wasser augießen. Die restlichen Gewürze (Currys, Kurkuma, Chayennepfeffer), Balsamicoessig, Zitronensaft und Zirtonenschale beigeben. Die Knoblauchzehe mit Hilfe einer Knoblauchpresse zerkleinern und beigeben. Das Curry kochen lassen bis das Gemüse weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit Koriandergrün bestreuen und mit Reis servieren.

Alena Brunner

Bachelor in Kultur- und Sozialanthropologie und derzeit im Masterstudium CREOLE- bedeuted Cultural Differences and Transnational Processes. Und ständig auf der Suche nach der Frage: "Was fang ich eigentlich mit meinem Leben an  UND muss ich damit irgendwas anfangen können?"

Eine von vielen Fragen die auch in ihren Blog passen: http://g1rlw1ththecrown.blogspot.co.at/

und ihr Youtube-Channel: http://www.youtube.com/user/preciouspreclusion is auch nicht arg scheiße

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook