BÜCHERBÖRSE

Die besten Lieferservices in Graz

Pizza mit Tomaten, Käse, Pilzen und Zwiebeln Bild: Rainer Zenz
Pizza mit Tomaten, Käse, Pilzen und Zwiebeln

Sie bringt hungrige Augen zum Leuchten und es fällt einem schwer, nach einer durchzechten Nacht die Finger von ihr zu lassen: die Pizza. Trotz Studentenbudget muss nicht immer auf die günstige Tiefkühlvariante zurückgegriffen werden, denn Grazer Lieferservices bieten zu günstigen Preisen alles, was das Pizza-Herz begehrt.

Es ist elf Uhr am Sonntagvormittag. Die Geschäfte haben geschlossen, der Kühlschrank ist leer, aber der Studentenmagen knurrt. Wer kreativ ist und keine Angst vor einer Lebensmittelvergiftung hat, bemüht sich aus den Resten der letzten Tage etwas Essbares herzustellen. Einfacher – und in den meisten Fällen auch besser für die Gesundheit – ist es, einen der Grazer Lieferservices zu nutzen. Das beliebteste Gericht ist hier natürlich die Pizza: Luftiger Teig belegt mit allem, was schmeckt bzw. schmecken könnte. Hier zeigt sich zurecht, dass Graz als Kreativzentrum bezeichnet wird: Von der Erbsini Pizza mit grünen Erbsen bis zur exklusiven Variante mit Brie und Walnüssen werden so ziemlich alle Pizza-Träume erfüllt.

Online bestellen

Wer den Lieferdienst nicht bereits unter der Kurzwahl gespeichert hat, kann nach der Party-Nacht auf die Online-Suche zurückgreifen. Bei mjam.at findet sich unter Pizza Graz in Sekundenschnelle eine Vielzahl an Restaurants und Lieferdiensten. Auch Lieferando oder Pizza Portal versorgen den Pizzahungrigen mit einer großen Wahl. Nach der Bestellung beträgt die Lieferzeit etwa 30 bis 45 Minuten. Vorteil? Bei den Online Lieferdiensten hat man alle Angebote im Überblick!

Salz & Pfeffer

Gerüchten zufolge ist es beinahe unmöglich in Graz zu leben, ohne einem der Salz & Pfeffer-Lieferwägen zu begegnen. Kleine Pizzen gibt es ab 6.90 Euro (Margherita), Partnerpizzen mit rund 40 cm Durchmesser um durchschnittlich zehn Euro. Vor allem Fans der scharfen Küche, kommen bei Salz & Pfeffer auf ihre Kosten: Rund zehn mexikanische Pizzen heizen dank Jalapenos, Pfefferonis und Tabasco kräftig ein.

Cipollino

Bis zwei Uhr früh können bei der Pizzeria Cipollino schon ab 5.50 Euro vegetarische und ab sechs Euro Fleisch-Pizzen bestellt werden. Große Pizzen kosten nur um 1.50 Euro mehr. Und wer besonders hungrig ist: Bei der Bestellung von zwei Pizzen bekommt man eine dritte kostenlos.

Al Forno

Die einst eher unbekannte Pizzeria Al Forno gehört mittlerweile zu den beliebtesten Restaurants für italienische Küche. Wer auf Belag verzichten möchte, kann sich um 4.90 Euro eine Pizza Marinara nach Hause bestellen. Bei mehreren hungrigen Gästen macht sich die Familienpizza bezahlt: Marinara gibt es da schon um € 13.90, am teuersten ist  die La Strada mit Rohschinken, Mozzarella und Basilikum um 21,90.

Pizza Taxi

Schon seit Jahren gehört Pizza Taxi zu den beliebtesten Zustelldiensten in Graz und Umgebung. Pizza Hawaii und Calzone gibt es ab 8.70 Euro, Partnerpizzen bekommt man ab 16 Euro. Wer Pizza, Salat und Softdrink als Kombi bestellt, zahlt nur knappe zwölf Euro.

Pizzeria Mama Rosa

Mit gratis Pizza-Zustellung in Graz ab einem Bestellwert von 9.90 Euro wirbt die Pizzeria Mama Rosa. Egal ob deftige Bauernpizza mit Schinken und Speck, Fladenbrot mit Knoblauch oder Pizzastangerl: Hier werden italienische Träume erfüllt.

Der hungrige Studentenbauch kann sich also in Graz nicht beschweren... Vielleicht nur wegen der zu großen Auswahl!

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook