BÜCHERBÖRSE

Exposed - Das Spiel mit dem Klischee

Pink, New York, 2006 Bryan Adams
Pink, New York, 2006

Endlich sind auch die letzten Prüfungen des Semesters geschafft! Endlich Ferien! Doch leider entspricht das Wetter nicht immer unseren Vorstellungen von Sommer, Sonne, Urlaubsfeeling. Doch auch bei Schlechtwetter lässt sich etwas unternehmen. Unser Tipp: Die aktuelle Ausstellung des Ostlicht's. Exposed von Bryan Adams.

Der Rockstar, der tatsächlich seit über 10 Jahren international erfolgreich als Fotograf tätig ist, zeigt in dieser Ausstellung unter anderem Aufnahmen von Amy Winehouse, Mick Jagger und Dustin Hoffman. Die Aufnahmen spielen mit den Klischees der Darstellung von Celebreties, aber Adams widmet sich in seiner jüngsten Präsentation ebenfalls Themen außerhalb der glamourösen Welt. Fotografien von an Körper und Seele verletzten, aus Afghanistan oder dem Irak heimgekehrten Soldaten verleihen seiner Galerie auch eine verstörende Stimmung. Eigentliches Ziel ist es jedoch, die starke Willens- und Lebenskraft eben solcher Menschen einzufangen und festzuhalten.

"Der direkte, kollegiale Zugang zu vielen bekannten Persönlichkeiten aus der Musik-, Film- und Kunstszene zeichnet die Porträts von Bryan Adams aus und macht sie zu höchst intimen, intensiven Studien, von denen viele bereits Ikonen-Status erlangt haben." - so schreibt Sir Elton John im Vorwort zur Publikation "Bryan Adams. Exposed", die im Seidl Verlag erschienen ist.
Dieser Meinung können wir uns nur anschließen und sind gerne bereit die sieben Euro Eintritt zu bezahlen, die zu einem großen Teil Projekten der Bryan Adams Foundation zugute kommt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat das Leben von Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern und andere Organisationen, die sich der selben Aufgabe verschrieben haben, zu unterstützen.

OstLicht. Galerie für Fotografie
Absberggasse 27
1100 Wien

Öffnungszeiten: Mi-So 12-19 Uhr

Die Ausstellung läuft noch bis 22. September.

Julia Kreuzer

Julia Kreuzer | Redakteurin

julia.kreuzer (ät) unimag.at

Studiert Kultur - und Sozialanthropologie an der Uni Wien

Liebt es anderen Ratschläge und Tipps zu geben, kennt die Lösung ihrer eigenen Probleme aber nur selten

Hasst Beistriche und Doppel S fast genauso sehr wie Zahlen

bei UNIMAG seit: September 2012

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook