BÜCHERBÖRSE

Museum des Monats September: Das Museum, das keines ist

Das Bildarchiv & die Grafiksammlung befindet sich im Gebäude des Weltmuseums Wien. (c) Katia Kreuzhuber
Das Bildarchiv & die Grafiksammlung befindet sich im Gebäude des Weltmuseums Wien.

In der Liste der Wiener Museen ist es zwar angeführt, aber Museum ist das Bildarchiv und die Grafiksammlung der Österreichischen Nationalbibliothek keines. Warum sich ein Besuch trotzdem lohnt und was es in der Nationalbibliothek sonst noch zu besichtigen gibt, hat UNIMAG im September für euch recherchiert.

Renommierte Adresse am Heldenplatz

In der Neuen Burg am Heldenplatz, rechts von der Nationalbibliothek und im selben Gebäude wie das neue Weltmuseum, das wir letztes Monat vorgestellt haben, ist die Grafische Sammlung und das Bildarchiv der ÖNB beheimatet. Nachdem man die gefühlten 200 Stufen in den zweiten Stock der prestigeträchtigen Gemäuern erklommen hat, steht man im neu sanierten Eingangsbereich des Archivs, der von Licht durchflutet sofort zum Verweilen einlädt. Rechts sitzen Menschen an großzügigen Lese- und Arbeitsplätzen und vom großen Lesesaal aus bekommt man einen Einblick in die Büros der Mitarbeiter, die fast dazu verführen, hier um einen Job zu bitten.

Endloses Stöbern und Finden

Thematisch geordnet offenbart sich in diesem größten Raum dem Besucher eine riesige Sammlung an Werbeplakaten, Landeschroniken, Grafiken und Bilder aller Art. Nicht nur Publizisten, Bibliophile und Grafikdesigner sollte diese Fülle an gesammelten Kuriositäten und Schätzen zum Schmökern und Stöbern inspirieren. Über die PCs im Foyer kann man in dem vollständigen Bestand der Sammlung suchen und sich die Werke bestellen. Wie in der ÖNB üblich, die eine Präsenzbibliothek ist, ist die Benutzung allerdings nur an Ort und Stelle möglich.

Die Benutzung der Angebote des Bildarchivs sind inkludiert, wenn man eine Jahreskarte der ÖNB besitzt. Neben dem Zugang zu den Lesesälen, die viele Studierende aufgrund der angenehmen Lernatmosphäre schätzen, gibt es aber noch weitere Schätze der ältesten und größten Bibliothek Österreichs, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wie zum Beispiel den barocken Prunksaal. Er gilt als einer der schönsten historischen Bibliothekssäle der Welt!

Weitere Informationen:

Öffnungszeiten: Nationalbibliothek täglich 9.00 - 21.00 Uhr, Bildarchiv 10.00 - 16.00 Uhr, Details siehe Homepage

Preise: Tageskarte für ÖNB und Bildarchiv: 3 €, Jahreskarte für Studierende: 10 €, Prunksaal kostet extra
näheres unter www.onb.ac.at

 

Katia Kreuzhuber

Katia Kreuzhuber | Redakteurin

katia.kreuzhuber (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: September 2012

 

"I don´t know where I´m going, but I´m on my way!"

Und der ist zum Beispiel gerade ein Bachelor der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft gespickt mit ein wenig Germanistik und Psychologie und wird im Herbst mit einem MA Austrian Studies fortgesetzt.

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook