Logo
Diese Seite drucken

Warm, wärmer, Brennpunkt!

Brennpunkt - Das Museum für Heilzkultur Wien (c) Brennpunkt
Brennpunkt - Das Museum für Heilzkultur Wien

Schluss mit Kälte! Bei den frostigen Temperaturen präsentieren wir euch diesen Monat das wohl heißeste Museum Wiens, das euch mit seinen skurrilen Ofenraritäten so richtig einheizen wird.

In der Malfattigasse 4 versteckt sich hinter einer modernen Glasfassade das Museum für Heizkultur Wien. Die großen roten Lettern lassen bereits von Weitem die Aufschrift des futuristischen Gebäudes „Brennpunkt“ erkennen. Kurz bei der freundlichen Dame an der Kassa ein Ticket gekauft, lockt das Holzknistern einen Stock tiefer auch schon, mit der Erkundungstour loszulegen. Doch warum eigentlich der Name „Brennpunkt“? Diese Frage wird gleich zu Beginn des Rundganges beantwortet: Im Brennpunkt treffen verschiedene Strahlen aufeinander. Analog dazu ist auch das Museum zu verstehen: Es stellt eine Einrichtung mit speziellem Inhalt, aber breiter Strahlkraft dar. Heizen wird hier nicht nur als technische Problemstellung erläutert, sondern auch als Thema sozialer und kultureller Veränderungen behandelt. Ein Raum ist beispielsweise der Geschichte des Heizens in der Stadt, vom Warmluftsystem in der U-Bahn über die Kühlräume in Schlachthöfen bis hin zu den Öfen in Brotfabriken gewidmet.

Insgesamt entführen zwölf bunt gestaltete Ausstellungsräume mit unterschiedlichen Schwerpunkten in die vergangene Welt des Heizens und geben zudem einen Ausblick, wie die Zukunft des Energieverbrauches aussehen wird. Bilder, Filme und verschiedenste Ausstellungsstücke wie ein Gussgliederkessel aus 1932, ein Gaskaminofen aus 1935 oder eine Trommelwaschmaschine aus 1956 machen den Besuch zu einem interaktiven und unvergesslichen Erlebnis. Technische Details hat das Museum ebenfalls zu bieten. Gleich im ersten Raum könnt ihr euch davon überzeugen, wie eine Übertemperatursicherung, eine Rohrummantelung, eine Netzpumpe oder ein Expansionsautomat aussieht. Darüber hinaus lassen sich auch praktische Dinge erfahren. Wusstet ihr beispielsweise, dass Heizungspumpen die größten Stromfresser in einem Haushalt sind?

Weitere Informationen:

Öffnungszeiten: MO-MI: 9 – 12 & 13 – 16 Uhr, SO: 10 – 16 Uhr (Oktober-Mai)
Führungen: 10:30 Uhr & 13:30 Uhr an den Öffnungstagen
Eintritt: 3 € für Studierende (normal 5 €)
Malfattigasse 4
1120 Wien

 

Jutta Zegermacher

Jutta Zegermacher | Redakteurin

jutta.zegermacher (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

© UNIMAG GmbH 2014