BÜCHERBÖRSE

Im Schlamm versinkt die Wahrheit

21 c Reinhard Werner DerZerbrocheneKrugMatthias Hartmanns Inszenierung von Kleists „Zerbrochenem Krug“ im Akademietheater ist eine gelungene Adaption des Klassikers.

Das symbolträchtige Bühnenbild von Stéphane Laimé bietet Raum für Höchstleistungen der Schauspieler, die sich knöcheltief auf der Suche nach der Wahrheit durch den Schlamm kämpfen. 

Michael Maertens begeistert als Dorfrichter Adam. Für die meisten Lacher sorgt Maria Happel als Marthe Rull. Durch dramatische Gefühlsausbrüche überzeugt Yohanna Schwertfeger. Juergen Maurer glänzt in der Rolle des Schreibers Lichts und Roland Koch brilliert als pedantischer Gerichtsrat. Alles in allem eine stimmige Besetzung, die für reichlich Slapstick auf der Bühne sorgt.

Obwohl das Stück 200 Jahre alt ist, könnte es aktueller nicht sein. Damals wie heute leben wir in einer Gesellschaft, in der Obrigkeiten ihre Macht ausnutzen. Mit seiner Inszenierung zeigt Matthias Hartmann diesen Missstand auf ebenso lustige, wie bösartige Weise auf.

Birgit Mühl

Birgit Mühl | Redakteurin Feuilleton & Studentenleben

studiert Vergleichende Literaturwissenschaft und Publizistik- und Kommunikationswissenschaft

ist heillose Optimistin

liebt Beistriche und hasst den Ausdruck "Grammar-Nazi"

birgit.muehl (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook