BÜCHERBÖRSE

Museum des Monats: Das Globenmuseum

19 c sterreichische Nationalbibliothek1All jene, die in den Semesterferien zu Hause geblieben sind, können die heiß ersehnte Weltreise nachholen: Und um 3 Euro ist sie auch für die Studentengeldbörse erschwinglich.

Erdkugeln soweit das Auge reicht! Im Globenmuseum des ersten Wiener Gemeindebezirks lässt sich die verpasste Reise der Ferien nachholen. Die altehrwürdigen Gemäuer des Palais Mollard verbreiten eine ganz besondere Atmosphäre. Schlauer macht ein Besuch dort obendrein oder wisst ihr, was „Armillarsphären“ oder „Tellurien“ sind? Sei es die Geschichte des Globus, sein Fertigungsprozess, seine Verwendung, seine Rezeption oder die Entstehung von Karten: Das einzigartige Museum mit der weltweit umfangreichsten öffentlichen Sammlung von Globen gibt Auskunft über alles, das die Weltkugel betrifft.

Auch Planetarien, Fernrohre und weitere Instrumente rund um den Globus werden gezeigt. So findet sich zum Beispiel ein dialytisches Fernrohr aus dem Jahre 1835 oder auch Kurioses wie eine Kaminuhr mit drehbarem Erdglobus aus 1903.

Wer von der Größe der Globen im ersten Raum schon beeindruckt ist, wird ebenso über den Erdglobus aus 1835 mit einem Durchmesser von 118 Zentimetern staunen. Ausgestellt in einem abgedunkelten Raum, gemeinsam mit anderen großen und kleinen Erdkugeln, entführt er in eine andere Welt.

Ein weiteres Highlight ist das digitale Faksimile des Erdglobus von Gerard Mercator aus dem Jahre 1541. In Zusammenarbeit mit der Universität Wien wurde das Projekt 2005 realisiert. Die digitale Version der Weltkugel hat den Vorteil gegenüber seinem Original, dass sie bewegt werden kann. Überhaupt ist das Museum sehr interaktiv aufbereitet: Videos erzählen über die Geschichte des Museums und Animationen erläutern die Konstruktion einer Himmelskarte. UNIMAG wünscht schon einmal viel Spaß bei eurer Reise und dem Erkunden der Weltkarte!

Homepage: http://www.onb.ac.at/globenmuseum.htm

Eintrittspreis: Studierende bis 27 Jahre 3 Euro, regulär 5 Euro
Öffnungszeiten: DI, MI, FR-SO 10:00 – 18:00 Uhr, DO 10:00 – 21:00 Uhr
Adresse: Palais Mollard – Herrengasse 9, 1010 Wien

Jutta Zegermacher

Jutta Zegermacher | Redakteurin

jutta.zegermacher (ät) unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook