BÜCHERBÖRSE

The Smashing Pumpkins und Bush rockten Wien

Frontman Billy Corgan (c) Claudia Rahanmetan / claudia.rahanmetan auf flickr
Frontman Billy Corgan

Die Arena Wien wartete vergangenen Mittwoch mit einem Staraufgebot auf, das sich sehen lassen konnte. Die zwei bekannten Rock-Größen Bush und The Smashing Pumpkins gastierten gemeinsam für ein Open Air Konzert in Österreich und sorgten für einen restlos ausverkauften und sommerlichen Konzertabend.

Mit etwas Verspätung betraten Bush kurz vor 19:30 Uhr die Bühne und konnten bereits nach den ersten paar Tönen unter Beweis stellen, dass ihre Wiedervereinigung im Jahr 2008 eine verdammt gute Entscheidung war. Vor allem Frontman Gavin Rossdale überzeugte mit seinem charismatischen Auftreten, als er voller Elan auf der Bühne herumhüpfte, sich auf die Knie warf und kräftig in die Gitarrensaiten haute. Und spätestens als er sich nach dem zweiten Song auch schon seiner roten Jacke entledigte und ein Muskelshirt zum Vorschein kam, dass seinen gut gebauten Körper zur Geltung brachte, verfielen ihm wohl auch die weiblichen Anwesenden.

Mit Hits wie "The Chemicals Between Us", "Swallowed" oder "Comedown" sorgten Bush für durchwegs gute Stimmung. Ein besonderes Highlight kam kurz vor Ende ihres Sets, als Rossdale beim Beatles-Cover "Come Together" ohne zu zögern ins Publikum stürmte, durch die Menge spazierte und die Leute zum Mitsingen animierte. Die Zeit verging wie im Flug und schon mussten Bush nach knapp 50 Minuten Spielzeit die Bühne für den Main Act räumen.

Pünktlich um 20:45 Uhr traten schließlich The Smashing Pumpkins rund um Sänger Billy Corgan ins Rampenlicht. Die ersten 40 Minuten ihres Auftritts plätscherten viel zu langatmig dahin. Die vielen und ausgedehnten Instrumental-Parts und die Tatsache, dass alle Bandmitglieder fast unkenntlich im Dunkeln standen, da die starke Beleuchtung im Hintergrund die gesamte Aufmerksamkeit auf sich zog, verbesserten die Situation nicht gerade.

Mit schrillem Geschrei wurde die Menge plötzlich aus ihrer Trance gerissen, bevor Hits wie "Disarm", "Tonite Reprise", "Tonight, Tonight" oder "Bullet With Butterfly Wings" endlich für eine lebhaftere Open Air Stimmung sorgten.

Im Anschluss folgte eine doch ungewohnt lange Rede von Frontman Billy Corgan, der sonst als eher introvertiert und wortkarg gilt. Minutenlang scherzte er mit seinen Band-Kollegen herum und erzählte den Zuschauern, dass sie am Vortag, also am 9. Juli 2013, ihr 25-jähriges Band-Jubiläum gefeiert haben.

Natürlich durfte in der zweiten Konzerthälfte der Titeltrack des neuen Albums "Oceania" nicht fehlen. Während die Laune des Publikums durch Songs wie "Ava Adore" und "Stand Inside Your Love" immer besser wurde, neigte sich das Konzert nach gut zwei Stunden dem Ende zu. Als Zugabe gaben The Smashing Pumpkins noch ein Led Zeppelin-Cover zu "Immigrant Song" und ihren Song "Today" zum Besten, die einen gelungenen Abschluss für diesen sommerlichen Rock-Abend darstellten.

Petra Püngüntzky

Chefin vom Dienst | Content Managerin
Ressortleiterin Musik & Events
Redakteurin | Fotografin

petra.puenguentzky (ät) unimag.at

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook