BÜCHERBÖRSE

FIJUKA - Phänomenal sentimental

Fijuka - Fijuka (c) Benjamin Tomasi
Fijuka - Fijuka

Die Band Fijuka entstand ganz spontan im Frühjahr 2011, als sich Ankathie und Judith Filimònova an der Wiener Kunstuni kennenlernten und beschlossen, ihre Vorliebe für experimentellen Pop gemeinsam auszuleben. Die zwei Mädels brauchen nicht viel für ihren unverwechselbaren Sound und live sorgt eine Loopmaschine für das gewisse Etwas. Nun erschien endlich das lang ersehnte Debütalbum "Fijuka".

Die unglaubliche Stimme von Ankathie gepaart mit poppigen Synthieklängen wird letztendlich vollendet durch Judiths Bass. Über ein Jahr arbeiteten die zwei Musikerinnen an ihrem Debütalbum und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die zwölf Songs laden sowohl zum Tanzen als auch zum nostalgischen an-den-Exfreund-denken ein.

Eröffnet wird der Longplayer mit "I Like" - und wir sagen "We Like". Ein von Monotonie getragener Song mit experimentellen Einschüben, sehr einfühlsam und rundum gelungen. Bei "58" zuckt das Tanzbein, funky groovy. Mit den Nummern "Porcelain Girl" und "Trains (The Cracker)" bewegen sich die beiden Damen dann eher in die balladeske Richtung, während bei "Behave (From Now On)" wieder Pop vom Feinsten zelebriert wird.

Alles in allem äußerst angenehmer experimentierfreudiger Pop, immer auf der Suche nach neuen Wegen der Klangerzeugung. Stilistisch schwer einzuordnen, aber auf jeden Fall irgendwas zwischen avantgardistischem Folk-Pop und Jazz/Klassik. Was sich bei aller Vielfalt durchs Album zieht, ist eine gewisse 80er-Ästhetik. Es gab auch schon einige Kate-Bush-Vergleiche.

Fijuka live ist wieder ein ganz anderes Kapitel, denn der Charme von Ankathie und Judith lässt sich nur schwer auf eine CD pressen. Außerdem muss man ihre Live-Interpretation von "Running Up That Hill" unbedingt mal gesehen haben. Schon im Dezember kann man sich von den Live-Qualitäten gleich zweimal überzeugen - am 7. Dezember in Mikes Werkstatt in Wien und am 11. Dezember im Wiener brut.

FIJUKA - "FIJUKA"
UNIMAG- Rating: 4 Punkte von 5 Punkten
Genre: Pop
12 Songs
Label: Seayou Records
VÖ: 18.10.2013 (digital), 08.11.2013 (CD/Vinyl 12'')

Fijuka - (c) Clemens Schneider

Album-Tracklist

1. I Like
2. Phantom Sentimental
3. 58
4. Icecubes On A Cactus In The Desert In The Spring Pt. II
5. Meredith
6. Behave (From Now On)
7. Procelain Girl
8. Trains (The Cracker)
9. Icecubes On A Cactus In The Desert In The Spring Pt. III
10. Your Time Has Come
11. If You Want Me To I Will
12. Behave (From Now On) (Cpt. Yossarian Remix)

Julia Baedcker

Mag. Julia Baedcker 

Ressortleiterin Lifestyle | Redakteurin Musik, Events, Uninews

julia.baedcker@unimag.at

bei UNIMAG seit: Mai 2011

 

 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook