BÜCHERBÖRSE

William Fitzsimmons verzauberte Wien

William Fitzsimmons live im B72 (c) Petra Püngüntzky
William Fitzsimmons live im B72

Der wunderbare William Fitzsimmons beehrte am 6. Dezember das Wiener B72 und lieferte einen schönen, wenngleich einen etwas gleichförmigen, teilweise langatmigen Konzertabend.

Denison Witmer, angekündigter Support, konnte aufgrund widriger Witterungsverhältnisse nicht nach Wien kommen. Somit betrat William Fitzsimmons gegen halb 10 die Bühne. Seine reduzierten Arrangements und sein eingängig gehauchter Bariton verzauberten vor allem die ersten Reihen im B72 sofort. Leider ging es in den hinteren Reihen zu wie auf einem Jahrmarkt, dennoch legte sich der Zauber seiner intensiven, tröstlichen Schönheit über das bedächtige Publikum und sorgte für Momente intimster Stille, auch wenn mit "pssssst"-Rufen dafür gesorgt werden musste.

Der Singer-Songwriter bleibt immer authentisch, immer glaubwürdig und bodenständig. Einzigartig. Das nicht wirklich abwechslungsreiche Set wird durch beiläufige Anekdoten aufgeheitert, die der redselige Fitzsimmons gerne von sich gibt. Nach etwas über einer Stunde zündet er mit "So This Is Goodbye" und "Beautiful Girl" mein persönliches Tischfeuerwerk, um dann mit den Covern zu "Everything I Do" und "Wonderwall" die Show zu beenden. Vom begeisterten Applaus des Publikums angeheizt, begibt sich Fitzsimmons ganz ohne Mikro in die Mitte des Publikums und gibt noch zwei weitere Songs zum Besten.

Bilder: Petra Püngüntzky

Lukas Fischnaller

Mag. Lukas Fischnaller | Chefredakteur
Twitter: @lukfis1

Kontakt: lukas.fischnaller(ät)unimag.at

Webseite: www.unimag.at
 

Log in or create an account

fb iconLog in with Facebook